/// Rubrik: Region | Topaktuell

Verkehr steigt weiter an

Thurgau – Die Auswertung der elektronischen Verkehrszählung auf den Thurgauer Kantonstrassen weist für 2018 eine durchschnittliche Verkehrszunahme von 0,9 Prozent aus.

Gleichmässige Wachstumsrate des durchschnittlich täglichen Verkehrs (DTV) 2018 auf den Thurgauer Kantonsstrassen (Bild: Petra Bork/pixelio.de)

Nach 2016 mit 0,9 Prozent und 2017 mit 0,8 Prozent steigt die Wachstumsrate des durchschnittlich täglichen Verkehrs (DTV) 2018 auf den Thurgauer Kantonsstrassen mit 0,9 Prozent gleichmässig.

Romanshornerstrasse hat den meisten Verkehr
Die höchste Tagesverkehrsfrequenz im Kanton Thurgau wurde am Freitag, 27. April 2018, erneut auf der Kantonsstrasse H13 zwischen Kreuzlingen und Bottighofen mit 30’448 Fahrzeugen erfasst. Dieser Streckenabschnitt ist mit einem durchschnittlichen Tageswert von 24 694 Fahrzeugen wiederum die am stärksten befahrene Kantonsstrasse.

Aussergewöhnliche Verkehrszunahmen und -abnahmen sind hauptsächlich auf regionale Strassenbautätigkeiten und den damit verbundenen Umleitungen mit Verlagerungsverkehr zurückzuführen.

Karten zu den entsprechenden Verkehrsdaten sind im Internet auf folgenden Webseiten ersichtlich: www.tiefbauamt.tg.ch und www.thurgis.tg.ch. Die Fahrzeugfrequenzen der Nationalstrassen werden durch das Bundesamt für Strassen ASTRA publiziert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.