/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Sperrige Autoren im Bodmanhaus

Gottlieben - Sonntagsmatinée mit Michael Fehr, Stefanie Grob, Guy Krneta, Pedro Lenz und Michael Pfeuti am Bassetto am 10. März, um 11 mit Kaffee und Zopf danach.

Sonntagsmatinée, 10. März im Bodmanhaus. (Bild: zvg)

Präsentation des Fördervereins des Verlags «Der gesunde Menschenversand» am 10. März, um 11 Uhr mit Michael Fehr, Stefanie Grob, Guy Krneta, Pedro Lenz und Michael Pfeuti am Bassetto.

So viel Spoken Word am Sonntag erfrischt wie ein Märzbad im Seerhein! Sperrig ist hier einzig der Verlagsname, doch schliesslich befasst er sich mit den Untiefen menschlicher Sprache, mit Dialekt, und nicht zuletzt mit sperrigen Autorinnen und Autoren. Es wird (meist) hochdeutsch gesprochen.

Michael Fehr: Geboren 1982, aufgewachsen in Muri bei Bern. Er studierte am Schweizerischen Literaturinstitut und am Y Institut der Hochschule der Kün04ste Bern. «Fehr strebt nichts weniger an als die Höchstleistung», SRF.
Stefanie Grob: Geboren 1975 in Bern, lebt in Zürich. Sie steht seit zehn Jahren auf der Bühne. Grob ist sowohl solo unterwegs, als auch mit den Gruppen «DIE ELTERN» und Bern ist überall».
Guy Krneta: Geboren 1964 in Bern, lebt als freier Schriftsteller in Basel. Mitglied des Spoken-Word-Ensembles «Bern ist überall» und des Trios «Krneta, Greis & Apfelböck». Er initiierte unter anderem das Schweizerische Literaturinstitut in Biel und ist Mitbegründer des Künstlerinnen- und Künstlernetzwerks «Kunst+Politik». Für seine kulturpolitischen Tätigkeiten erhielt er den Prix Suisseculture 2012.
Pedro Lenz: Geboren 1965, lebt als freier Autor und Kolumnist in Olten. Mitglied des Spoken-Word-Ensembles «Bern ist überall» und des Duos «Hohe Stirnen». «Gschichte si nid wi Zähn, wo nume zwöi Mou chömen und wenn se verbrucht hesch, isch fertig. Nei d Gschichte wachsen immer wieder noche.»
Michael Pfeuti: Kontrabassist und Multiinstrumentalist. Als klassisch ausgebildeter Kontrabassist lotet er in jeder Musik die Grenzen des Instruments jedes Mal neu aus. Seine Töne öffnen der Seele neue Welten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.