/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Gemeinderatswahlen – jede Stimme zählt!

Kreuzlingen - Am Sonntag, 31. März finden die Erneuerungswahlen von 40 Mitgliedern des Kreuzlinger Parlaments für die Legislaturperiode 2019 bis 2023 statt. Um ungültige Wahlzettel zu vermeiden, sind insbesondere bei der brieflichen Stimmabgabe einige Punkte zu beachten.

Oftmals werden die Wahlunterlagen nicht korrekt ausgefüllt. (Bild: Gabi Eder / pixelio.de)

Erfahrungsgemäss stimmt und wählt die Mehrzahl der stimmberechtigten Bevölkerung von Kreuzlingen brieflich. Leider zählen – insbesondere bei Wahlen – zahlreiche Stimmen nicht, weil die Wahlunterlagen nicht korrekt ausgefüllt oder nicht korrekt abgegeben wurden. Im Zusammenhang mit den bevorstehenden Erneuerungswahlen des Gemeinderats bittet die Stadtkanzlei deshalb, die Wegleitung für die korrekte, briefliche Stimmabgabe zu beachten.

Jede stimmberechtigte Person darf nur einen Wahlzettel abgeben. Dieser gehört ins graue, gelochte Kuvert, das zugeklebt werden muss. Zudem ist der Stimmrechtsausweis bei der brieflichen Stimmabgabe zu unterzeichnen. Wird einer dieser Punkte nicht beachtet, ist die Stimmabgabe ungültig. In den Wahlunterlagen, die demnächst versendet werden, ist eine ausführliche Wegleitung für die korrekte Stimmabgabe beigelegt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.