/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Stadtrat wählt erstmals das Wahlbüro der Stadt Kreuzlingen

Kreuzlingen – Mit der neuen Gemeindeordnung, die seit 2018 in Kraft ist, wird das Wahlbüro auf Vorschlag der Fraktionen neu vom Stadtrat gewählt.

Der Stadtrat wählt erstmals das Wahlbüro der Stadt Kreuzlingen. (Bild: Archiv)

Die Amtsdauer des Wahlbüros endet am 31. Mai und ist für die Legislaturperiode 2019/2023 neu zu bestellen. Mit der neuen Gemeindeordnung, die seit 2018 in Kraft ist, wird das Wahlbüro auf Vorschlag der Fraktionen neu vom Stadtrat gewählt. An seiner letzten Sitzung bestätigte der Stadtrat die Wahlvorschläge für eine weitere Amtsperiode.

Gemäss der neuen Gemeindeordnung haben die Fraktionen des Gemeinderates dem Stadtrat einen gemeinsamen Wahlvorschlag für die Mitglieder und Suppleanten des Wahlbüros zu unterbreiteten. Für eine weitere Amtsperiode stellen sich alle 14 Mitglieder des Wahlbüros zur Verfügung, bei den Suppleanten erklärte Fabio Meier von der Fraktion SP/GEW/JUSO seinen Rücktritt per Ende der laufenden Legislaturperiode. Als Nachfolgerin schlug die Fraktion SP/GEW/JUSO Stanka Dogru vor.

An seiner letzten Sitzung bestätigte der Stadtrat die bisherigen Mitglieder und Suppleanten des Wahlbüros per 1. Juni für die Legislaturperiode 2019 bis 2023. Als Ersatz von Fabio Meier wählte er neu Stanka Dogru als Suppleantin ins Wahlbüro.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.