/// Rubrik: Region | Topaktuell

Literarischer Road Trip mit Michael Kumpfmüller

Gottlieben – Michael Kumpfmüller, geboren 1961 in München, ist ein feiner Autor, der lustvoll in den trüben Tümpeln menschlicher Beziehungen angelt. Am Freitag, 15. März, ab 20 Uhr, liest Kumpfmüller im Bodmanhaus aus seinem neusten Werk «Tage mit Ora».

Michael Kumpfmüller liest aus seinem neuen Buch «Tage mit Ora». (Bild: zvg)

Man kennt sich kaum, man mag sich, aber geküsst wurde noch nicht. So kommt der Beschluss, zu verreisen, recht überraschend. Bald finden sich unser Erzähler und Ora auf einem Roadtrip durch die USA wieder. Doppel- oder Einzelzimmer? Wer fährt? Was wird erzählt? Wie kommt man einander näher, wann zieht man sich aus? Es entsteht ein zärtliches Liebesabenteuer vor kalifornischer Kulisse. Ihr Road Trip wird zu einer Woody-Allen-artigen Komödie des sich Findens und Verfehlens, über deren Ausgang am Ende nur der Leser entscheiden kann. Kumpfmüller ist aber auch ein feiner Autor, der lustvoll in den trüben Tümpeln menschlicher Beziehungen angelt.

Michael Kumpfmüller, geboren 1961 in München. Er studierte deutsche Literatur Geschichte in Tübingen, Wien und Berlin und schloss sein Studium 1994 mit einer Dissertation über den Mythos der Schlacht von Stalingrad ab, für die er 1996 den Werner-Hahlweg-Förderpreis erhielt. In den neunziger Jahren schrieb er Reportagen und Porträts für diverse Tages- und Wochenzeitungen. Er war zweimal für den Egon-Erwin-Kisch-Preis nominiert und erhielt 1997 den Katholischen Journalistenpreis und im Jahr darauf den MPW-Journalistenpreis; zusammen mit Thomas Hallet wurde er 2000 für eine Reportage über Patienten im Herzzentrum Berlin mit den Film- und Fernsehpreis des Hartmannbundes auszeichnet. Seit 1999 ist er freier Schriftsteller.

Eintritt kostenpflichtig
Ermässigter Eintrittspreis für Studierende und Mitglieder der «Freunde und Freundinnen des Bodmanhauses»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.