/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Transparenz, Effizienz und Vertrauen

Leserbrief – Peter Dransfeld aus Ermatingen mit einem flammenden Appell für das Öffentlichkeitsprinzip.

(Bild: archiv)

Wie kam es zu den Missgriffen um das Kunstmuseum Ittingen, den Tierschutzfall Hefenhofen oder die Pädagogische Hochschule? Wie kam es dabei zu grossem Reputionsschaden und Kosten von Millionen, obwohl der Regierungsrat ohne Zweifel die besten Absichten hatte? So unterschiedlich die drei Fälle auch sind: In allen drei Fällen gab es ein paar Wenige, die sich zuviel ausnahmen. Sie wurden, vielleicht dank Ständerats- und Doktortitel, rhetorischem Talent, zynischem Machtkalkül oder gezückter Pistole, nicht in ihre Schranken gewiesen.

Wollen wir künftig Ähnliches vermeiden, dann sind wir gut beraten, jenen, die in unserem Namen Verantwortung wahrnehmen, etwas öfter auf die Finger zu schauen; nicht nur, aber auch in der Politik. Dazu brauchen wir Zugang zu Informationen, die uns alle betreffen, brauchen wir ein Öffentlichkeitsprinzip, das für den Bund und die meisten Kantone bereits selbstverständlich ist. Noch sträuben sich der Regierungsrat und zahlreiche Amtsinhaber dagegen. Das Thurgauer Volk aber, das scheint immer deutlicher, wünscht mehr Transparenz. Nicht nur, um grosse Mauscheleien zu vermeiden, sondern auch um Missgriffen vorzubeugen, wie sie uns allen täglich widerfahren, wenn wir im stillen Kämmerlein arbeiten. Das Öffentlichkeitsprinzip stärkt allen Verantwortungsträgern den Rücken, die ehrlich und aufrichtig das Allgemeinwohl gegen Einzelinteressen verteidigen. Stimmen wir mit einem kräftigen Ja am 19. Mai für mehr Transparenz, Effizienz und Vertrauen im Thurgau!

geschrieben von Peter Dransfed, Kantonsrat Grüne

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.