/// Rubrik: Sport | Topaktuell

HSCK setzt Serie fort: 27. Sieg im 27. Meisterschaftsspiel

Handball – Die Kreuzlinger 1.-Liga-Männer haben mit einer soliden Leistung beim 35:24-Sieg in Winterthur einen weiteren Schritt zur perfekten Saison gemacht.

Die Kreuzlinger 1.-Liga-Männer haben einen weiteren Schritt Richtung perfekte Saison gemacht. (Bild: Mario Gaccioli)

Am zweitletzten Spieltag der Finalrunde hat sich das Team von Cheftrainer Marcel Keller beim Tabellenvorletzten schadlos gehalten. Mit einem Blitzstart zum 6:2 (7. Minute) zeigte der verlustpunktlose Leader, dass er den Gegner nicht auf die leichte Schulter nahm und diesem den Wind früh aus den Segeln nehmen wollte. Zur 19:12-Pausenführung steuerten Fabian Schneider sechs und Thierry Gasser vier Treffer bei. Der U21-Nationalspieler stellte gegen die Seen Tigers einmal mehr seine Penaltyqualitäten unter Beweis. Er verwertete alle seine sechs Versuche.

Nach etwas mehr als fünf Minuten in der 2. Halbzeit führte der HSCK erstmals mit zehn Treffern (22:12). Auch wenn sich die Tigers nach Kräften wehrten, näher als bis auf sieben Tore kamen sie nie mehr heran. Bei den überlegenen Kreuzlingern nützte Rechtsaussen Jonas Heim die verletzungsbedingte Abwesenheit von Stammspieler David Fricker, um sich mit sechs Treffern aus neun Versuchen zu empfehlen. Das gleiche gilt für Linksaussen Renato Mettler mit vier erfolgreichen Abschlüssen.

Heimspiel gegen Tabellenvierten
Zum Abschluss der Finalrunde empfängt die Keller-Truppe am nächsten Samstag die HSG Leimental in der heimischen Egelseehalle. Gegen den Tabellenvierten will man seine Ungeschlagenheit natürlich wahren. Anpfiff ist um 18 Uhr. Danach folgen dann noch die beiden Playoff-Aufstiegspartien gegen die SG HV Olten am 11. Mai (auswärts) und 18. Mai (zuhause).

Seen Tigers Winterthur – HSC Kreuzlingen 24:35 (12:19)
SH Neuhegi. – 200 Zuschauer. – Sr. Racz/Troisler.
Strafen: je drei mal zwei Minuten.
Seen Tigers: S. Kiss (6 Paraden/1 Tor), Hauser (0); Gilgenreiner, N. Meili (1), Weber (1), Ch. Meili (6/3), Kika, Keller (2), C. Kiss (6), Kindle (3), Von Ballmoos (4).
Kreuzlingen: Perez (3 Paraden), Perazic (1 Parade); Singler (1), Dedaj (2), Wipf, Bär, Heim (6), Kappenthuler, Thür (3), Mettler (4), Gasser (10/6), Schneider (6), Meisinger (2), Gyuris (1).
Penaltystatistik: Seen Tigers 3/3, Kreuzlingen 6/6.
Bemerkungen: Kreuzlingen ohne Briegmann, Fricker (beide verletzt), Zeller (rekonvaleszent) und Färber (überzählig).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.