/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Wildvogelpflegestation wird eröffnet

Kreuzlingen – Am Samstag, 4. Mai, 12 Uhr, wird die Wildvogelpflege- und Reptilienauffangstation im Sägenösch eröffnet. Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass, Mitarbeiter des Tierschutzvereins Kreuzlingen und die Architektin Elisabeth Städler gewähren Einblick in die Anlage.

Die neue Wildvogelpflegestation befindet sich südöstlich des Zentralfriedhofs. (Bild: zvg)

Der Tierschutzverein Kreuzlingen kümmert sich in der Wildvogelpflege- und Reptilienauffangstation um die Genesung und Auswilderung kranker oder verletzter Wildvögel. Auch die Aufnahme von Neozoen (Schildkröten) und exotischen Reptilien gehört zu den Aufgaben der Station.

Die bisherige Anlage bei der Heinrichhalle war in die Jahre gekommen und genügte den Vorschriften nicht mehr. So wurde ein neuer Standort gesucht und in der Nähe der Kleingärten im Sägenösch gefunden.

Im August 2018 wurde mit dem Bau der neuen Wildvogelpflege- und Reptilienauffangstation begonnen. Die Anlage umfasst das eigentliche Gebäude, Volieren für Wasser- und Flugvögel sowie ein grosses Schildkrötengelände mit einem Teich. Im Hauptteil des Gebäudes sind je ein Behandlungs- und Fütterungsraum sowie ein Raum für exotische Reptilien abfolgend angeordnet. Im kleineren Teil des Hauses befinden sich Räume für die Mitarbeitenden sowie Technik- und Lagerräume.

Dank dem Einsatz von ortsansässigen Firmen und einer konstruktiven Zusammenarbeit, konnte der Tierschutzverein bereits im September 2018 die Schildkröten für den Winterschlaf in deren neuen Anlage platzieren. Das neue Gebäude im Sägenösch konnte Ende Februar termingerecht bezogen werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.