/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

glp Kreuzlingen kämpft mit für einen Platz in Bern

Kreuzlingen – Für die nationalen Parlamentswahlen vom Oktober ist auch die glp Bezirk Kreuzlingen aktiv und stellt gleich drei Kandidaten für die Hauptliste der glp Thurgau für die Nationalratswahlen.

Die sechs nominierten Kandidierenden auf der Hauptliste der Grünliberalen Thurgau für die Nationalratswahlen (Bild: Andreas Schelling)

Die Grünliberale Partei Kanton Thurgau möchte zurück nach Bern. Dafür kämpfen auch drei Persönlichkeiten aus dem Bezirk Kreuzlingen: der Kreuzlinger Bildungsunternehmer und Kantonsrat Reto Ammann, die Güttinger Gemeindeschreiberin und Kantonsrätin Christina Pagnoncini aus Alterswilen und der Kreuzlinger Betreiber des Schrofenhofs und Ex-Kantonsrat Klemenz Somm. Sie kandieren für die Nationalratswahlen im Oktober zusammen mit den zwei Frauenfeldern Thomas Böhni und Irina Meyer und Ueli Fisch, Textilunternehmer aus Ottoberg und Fraktionspräsident im Grossen Rat, der auch für den Ständerat kandidiert.

Die glp steht für einen grünen und liberalen, innovativen Thurgau. Sie setzt sich für die Vereinbarkeit von ökologischen, ökonomischen und sozialen Anliegen ein. Lösungen sollen dabei innovativ, pragmatisch, unkonventionell – kurz: auch gerne einmal etwas «querdenkend» – angegangen werden.

Die glp Thurgau wird mit zwei weiteren Listen zu den Wahlen antreten, deren Zusammensetzungen noch nicht abschliessend feststehen; eine davon wird von den Jungen Grünliberalen (jglp) gestellt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.