/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Priesterhaus wird saniert

Kreuzlingen – Der Rahmenkredit für die Sanierung des Priesterhauses Bernrain wurde durch die Stimmberechtigten angenommen.

82,7 Prozent der Stimmberechtigten haben Ja zur Renovation gesagt. (Bild: zvg)

Die Stimmberechtigten der Katholischen Kirchgemeinde Kreuzlingen-Emmishofen haben heute einen Rahmenkredit von 2,1 Mio. Franken für die Sanierung des Priesterhauses Bernrain mit 82.7% Zustimmung angenommen. 454 Ja-Stimmen standen 95 Nein-Stimmen gegenüber. Kirchgemeindepräsident Beat Krähenmann zeigt sich sehr erfreut über das klare Resultat.

Die Vorlage sieht eine Sanierung und einen moderaten Ausbau des unter Denkmalschutz stehenden Hauses mit Baujahr 1929 vor. Die Finanzierung erfolgt mehrheitlich über den Peter-Vetterli-Fonds.

Kirchgemeindepräsident Beat Krähenmann zeigt sich sehr erfreut: «Nach mehrjähriger Vorarbeit können wir nun das denkmalgeschützte Priesterhaus sanieren und erhalten für unsere Seelsorger eine zeitgemässe Unterkunft. Ich freue mich sehr über das Ergebnis, besonders weil es um ein Haus geht, das die meisten Stimmberechtigten nur vom Vorbeifahren kennen. Trotzdem erfüllt es aber für uns eine sehr wichtige Funktion.»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.