/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Kreuzlinger Museumstag

Kreuzlingen – Am Sonntag, 19. Mai laden Museum Rosenegg, Seemuseum und Bodensee Planetarium und Sternwarte zum Internationalen Museumstag ein. Das Thema des Museumstages ist: «Museen – Zukunft lebendiger Traditionen». Um allen Kreuzlingerinnen und Kreuzlingern einen Einblick in die drei Häuser zu ermöglichen, ist der Eintritt an diesem Tag überall kostenlos.

(V.l.) Ursula Steinhauser, Leiterin Seemuseum, Yvonne Istas, Leiterin Museum Rosenegg und Gabriele Aebli, Marketing Bodensee Planetarium und Sternwarte. (Bild: zvg)

Die Vielfalt der drei Institutionen zeigt sich im Tagesprogramm, welches sicher für jede und jeden etwas bietet.

Das Museum Rosenegg veranstaltet passend zu den beiden Märchenausstellungen «Grimms Tierleben» und «Märchenwelt im Scherenschnitt» um 15 Uhr eine Erzählstunde für Kinder ab fünf Jahren. Märchenerzählerin Carmen Supp trägt Tiermärchen vor. Zum Erkunden laden natürlich auch die permanenten Präsentationen «Mass und Gewicht», «Hüben und Drüben» und «Kreuzlinger Persönlichkeiten» ein.

Bodensee Planetarium und die Sternwarte sind von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Um 14 Uhr findet die Vorführung «Polaris, das Weltraum-U-Boot» (ab sechs Jahren) und um 15:45 Uhr «Die Entdeckung des Weltalls» (ab acht Jahren) statt. Modernste Technik, beeindruckende Multimedia- und Live-Shows: das Bodensee Planetarium bringt Gross und Klein zum Staunen.

Nicht nur attraktive Preise an der jährlichen Tombola, sondern auch Einblicke in den neugestalteten Gewölbekeller gibt es im Seemuseum zu gewinnen. Im Seeburgareal sowie dem Werkstattraum kann die Anfang Mai eröffnete Sonderausstellung «Transportweg Bodensee» besucht werden. Ausserdem lädt die Stiftung Seemuseum zum zweiten Tag der offenen Baustelle ein. Für das leibliche Wohl sorgt das Café Seemuseum im Provisorium «Wöschhüsli».

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.