/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Weltraum-Märchen oder nicht …

Kreuzlingen – Ist Star Wars nur billiges Unterhaltungskino oder doch mehr? Am Vortrag «Star Wars und die Philosophie» gab es für Fans interessante Aspekte, welche Sie bestimmt auch noch nicht kannten.

Ob Star Wars-Fan oder nicht, die Filmreihe gibt immer wieder zu reden.  (Bild: av)

Vor rund 40 Star Wars-Fans zeigte Referent Ulrich Büttner vergangenen Samstag im Bodensee Planetarium und Sternwarte, welche philosophischen Gedanken und Kopien des Dritten Reichs in Star Wars stecken. Mit so vielen detaillierten Fakten aus der griechischen Mythologie und den grössten Kriegen der Menschheitsgeschichte, verblüffte er die Fans. Büttner studierte Geschichte, Politik, Philosophie, Germanistik und verinnerlichte sich die Weltraum-Saga. «Die Filmreihe erzählt keine Geschichte der Zukunft, sondern sie zeigt Vergangenes aus

jüngster Zeit – den Zweiten Weltkrieg zum Beispiel», sagt Büttner. Mit Ausschnitten von Flug-Kampf-Szenen des Zweiten Weltkriegs, dem schnellen Fortschreiten einer Diktatur und den doch politischen Vorgängen weist Regisseur Georg Lucas auf die gemachten Fehler der Menschheit hin. In der Filmreihe ist das Imperium das Dritte Reich und die Republik die Demokraten. Auch die Propaganda im Senat spiegelt den Wahlkampf von Hitler und dem Dritten Reich wider.

Referent Ulrich Büttner.  Bild: (Bild: av)

«Jedis sind Stoiker in Reinkultur», sagt Büttner. Ein Merkmal der stoischen Philosophie, welche 300 vor Christus bekannt wurde, ist die Weltanschauung durch natürliche Zusammenhänge. Ein Stoiker übt emotionale Selbstbeherrschung, akzeptiert seine Bestimmung und strebt mit Gelassenheit nach Weisheit. So auch die Jedis, sie glauben an die Macht, welche alles miteinander verbindet, halten ihre Emotionen im Zaum und gelten unter der Bevölkerung als weise. Anakin Skywalker schafft es nicht, diese Philosophie zu verinnerlichen, gerät auf die dunkle Seite der Macht und wird zu Darth Vader, dem Bösewicht schlechthin.

Langen Applaus erntete Büttner für seinen Vortrag, aber das Publikum beschäftigte noch die Frage: Warum gibt es eine helle und dunkle Seite? Denn beide scheitern. «Die Stoiker kennen kein Paradies und ohne das Böse gibt es nichts Gutes und umgekehrt», erklärt Büttner. «Aber Star Wars ist auch einfach nur ein Weltraum-Märchen unserer Zeit.»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.