/// Rubrik: Bildergalerien | Stadtleben | Topaktuell

GEWA war ein voller Erfolg

Kreuzlingen – Die Gewerbeausstellung am Wochenende war trotz Regenwetter (oder gerade deswegen?) sehr gut besucht. Das Ausstellungskonzept überzeugte auf ganzer Linie. Egal ob Handwerker, Beauty-Dienstleisterin oder Gastro-Mitarbeiter: Die Verantwortlichen an den Ständen legten sich ins Zeug und präsentierten ein vielseitiges Angebot.

Auch im Gastro-Zirkus gab es viele Stände. Susanne Fischer von Hautnah Dessous hatte sexy Unterwäsche im Angebot. (Bild: sb)

«Es ist ganz schön was los», befand Guido Gross am Stand der Technischen Betriebe in Halle «Einstein». Der Direktor der TBK liess es sich nicht nehmen, Besuchern höchst persönlich eine Führung zu geben. Diese konnten unter anderem mehr erfahren über die Geschichte der Gas-Industrie oder Stromzähler aus verschiedenen Epochen bestaunen. Der Renner war das TBK-Gewinnspiel, erzählte Gross. «Sehr viele haben ihre Lose bei uns eingeworfen.»

Strahlende Gesichter und sich angeregt Unterhaltende traf man einige Meter weiter an der Bar des Kreuzlinger Gewerbevereins – der perfekt Ort für eine kleine Pause auf der Entdeckungstour. «Die GEWA ist eine Veranstaltung von und für Ur-Kreuzlinger», verriet eine Besucherin bei einem Glass Weisswein. «Da muss man einfach dabei sein.»

Keine Langeweile
Das vielseitige Angebot der 115 Aussteller liess den Rundgang über das Gelände zu einer kurzweiligen Angelegenheit werden. Die Stände waren so angeordnet, dass die Gäste ihren eigenen Weg gehen konnten, was den Spass an einem Rundgang zusätzlich erhöhte. Schönheit» war eines der Themen in der Halle «Albert». Ehe man sich versah, wurden einem die Hände mit Meersalz-Peeling behandelt. Ganz Mutige liessen sich sogar vor einem Coiffeur-Spiegel nieder und verliessen die Halle wenig später mit einem neuen Look. Selber Hand anlegen war natürlich auch möglich, etwa am Stand der Filtech AG, wo kleine Gäste begeistert Roboterarme durch Rohre bewegten.

Draussen waren die Aussteller in Zelten untergebracht und präsentierten, wie Erni Gartenbau, Neuheiten für den Garten. Am Stand der Stadt Kreuzlingen gab es eine Naturgarten-Beratung zu gewinnen. Stadträtin Barbara Kern liess hier fleissig das Glücksrat drehen und händigte Karten für ein Suchspiel aus, während einen Stand weiter Jacqueline und Klemenz Somm leckere Würste und Burger vom Schrofenhof brieten. Seine Panoramamesser präsentierte Andy Hostettler direkt am Eingang zum Festivalgelände, und am Stand der MOWAG durfte man sich hinter das Steuer eines gepanzerten Radfahrzeugs setzen.

Niemand liess sich durch die plötzlich einsetzenden Regenschauer die Laune verderben. Zuflucht fanden viele im Gastro-Zirkus, das die Restaurants Fischerhaus und Seeburg gemeinsam betrieben. Deren Chefs Matias Bolliger und Reto Eppenberger bereiteten gerade eine Prosecco-Pyramide vor, während das Duo «Falke & Eule» ihr ganz besonderes Flair versprühten.

Unser Redaktor Stefan Böker hat einige Impressionen für Sie gesammelt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.