/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Brigitta Engeli macht das Rennen

Kreuzlingen – Brigitta Engeli von den Grünen hat bei der Ersatzwahl in die Sekundarschulbehörde die Nase vorn: Mit 1634 Stimmen setzt sie sich gegen Eva Dal Dosso (CVP) durch, die 1384 Stimmen erhielt.

Brigitta Engeli. (Bild: ek)

Das Ergebnis der Wahl in die Sekundarschulbehörde ist relativ deutlich ausgefallen: Brigitta Engeli (Grüne) erhielt mit 1634 Stimmen ganze 250 mehr als CVP-Frau Eva Dal Dosso. Die Stimmbeteiligung betrug 35,65 Prozent.

Jahresbericht und Rechnung 2018 der Sekundarschule wurden von 3007 Stimmberechtigten gutgeheissen. Die Beteiligung betrug 36,3 Prozent.

Umkämpfter war der Ausbau der Horte in der Primarschule. Für den Hortneubau Tannegg stimmten 2222 Stimmberechtigte, 1015 lehnten das Kreditbegehren von 3,1 Millionen Franken ab. Die Beteiligung betrug 39,5 Prozent. Den Hortneubau und die Sanierung des Altbaus Weinburg genehmigten 2157 Stimmberechtigte, während 1065 das Projekt ablehnten. Jahresbericht und Rechnung 2018 wurden mit 2526 Stimmen angenommen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.