/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Thurgauer starten erfolgreich ins ETF

Thurgau – Bereits am ersten Turnfest-Wochenende ergatterten sich die Thurgauer Turnerinnen und Turner im Einzelwettkampf mehrere Turnfestsiege und diverse Podestplätze.

Turnfestsiegerin Lea Aschmann (links) strahlte mit ihrer Schwester Vera in der Paaraerobic um die Wette. (Bild: Mario Gaccioli)

Im Hauptbewerb der Aktiven, dem dreiteiligen Turnwettkampf, brauchte es gar die Maximalnote von 30.00 für den Sieg. Die erturnten sich gleich zwei Turnerinnen, eine davon mit Lea Aschmann aus Illhart-Sonterswil eine Thurgauerin, die damit als eidgenössische Festsiegerin feststeht. Dahinter erkämpfte sich mit Silvana Stäheli aus Eggethof (29.80) die Zweite des Thurgauer Kantonalturnfests (TKT) Romanshorn 2018 die Bronzemedaille. Bei den Männern erturnte sich der ebenfalls aus Eggethof stammende TKT-Sieger Fabian Rechsteiner mit 29.50 den ausgezeichneten dritten Platz, hinter dem noch stärkeren Zweitplatzierten aus Zihlschlacht, Dominik Beck (29.65).

Viele Höchstnoten im 35+
In der Kategorie 35+ gelang gar zehn Frauen die Maximalpunktzahl von 30. Eine davon ist mit Andrea Zuberbühler aus Neukirch an der Thur eine weitere Thurgauerin. Sieben Mal 30 Punkte konnten auch bei den Männern 35+ geschrieben werden, darunter erfreulicherweise gleich von zwei Thurgauern: Daniel Stricker aus Hörhausen und Martin Brühlmann, wiederum aus Zihlschlacht. Illhart-Sonterswil holte sich in der gemischten Jugendkategorie mit Alex Hanhart (29.25) als drittem ebenfalls einen weiteren Podestplatz. Er klassierte sich damit knapp hinter dem zweitplatzierten Affeltranger This Kolb. Insgesamt traten im Turnwettkampf 409 Thurgauer Turnerinnen und Turner an und ergatterten in den fünf Kategorien nicht nur 10 Podestplätze, sondern auch 140 Auszeichnungen.

Starke Geräteturner
Auch die Thurgauer Geräteturnerinnen und -turner der Kategorien 5 und 6 waren sehr erfolgreich. Robin Gera (K5) aus der Turnfabrik Frauenfeld brillierte und holte sich den verdienten ersten Rang. Sein Kollege Xeno Oettli (K6) schaffte es auf den sehr guten 8. Rang. Meret Zahner (K5, 46.) aus der Turnfabrik Frauenfeld überraschte mit einer perfekten 10 am Reck. Celine Bürgi (K6) aus Eschlikon sicherte sich den sehr guten 2. Rang. Als vierte das Podest im Sie + Er knapp verpasst haben die Eschliker Katja Kellenberger und Xeno Oettli.

Aerobic sehr beliebt
Der Paar- und Kleingruppenwettkampf in der Aerobic geriet am Samstag zum Thurgauer Treffpunkt: 11 der 55 gemeldeten Teams stammten aus dem Kanton. Aufs Podest schafften es die TKT-Siegerinnen Marlis Ackermann und Vivian Gerschwiler, die in der Paaraerobic den 3. Platz für Sommeri ergatterten. Auch der Sie + Er-Leichtathletik-Wettkampf ist sehr beliebt: Über 30 Paare aus vielen Vereinen des Thurgauer Turnverbands starteten in den Kategorien Aktive, Junioren und Senioren.

5 «Jugis» im Einsatz
Fünf Jugendturnvereine nahmen ebenfalls am ETF teil. Höchst beeindruckend waren die Eschliker, die mit 110 Jugendlichen in der 1. Stärkeklasse den dreiteiligen Vereinswettkampf absolvierten. Auch der STV Affeltrangen trat mit 60 Jungturnern in der 1. Stärkeklasse an.

Weiter am Start waren die Jugendriegen aus Frauenfeld, Gachnang-Islikon und Tägerwilen, alle in der Stärkeklasse 2. Dabei brillierten die Tägerwiler, die sich an der Jugend-Schlussfeier die Bronzemedaillen umhängen lassen durften. Für künftige Thurgauer Glanzresultate wie an diesem ersten ETF-Wochenende dürfte also gesorgt sein.

Alle Ranglisten sind unter aarau2019.ch zu finden, weitere Fotos der Thurgauer Turnerinnen und Turner unter tgtv.ch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.