/// Rubrik: Region | Topaktuell

Kreuzlinger Lehrer trifft auf 39 Nobelpreisträger

Kreuzlingen/Lindau – Auch Nobelpreisträger haben mal klein angefangen – in der Schule. Und viele sind sich darin einig: Wenn bei Kindern bereits im Unterricht die Begeisterung für Wissenschaft und Forschung geweckt wird, dann liegt dies massgeblich an den Lehrkräften.

Lehrkräfte auf der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung 2018. (Bild: Julia Nimke)

20 Lehrerinnen und Lehrer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind bei der 69. Lindauer Nobelpreisträgertagung zu Gast – als Anerkennung für ihr besonderes Engagement bei der Wissensvermittlung in und ausserhalb des Klassenzimmers. Bernhard Brunner ist einer von ihnen. Vom 3. bis 5. Juli treffen die Lehrkräfte auf 39 Nobelpreisträger sowie 580 der besten Nachwuchswissenschaftler aus 89 Ländern.

Bernhard Brunner unterrichtet Mathematik und Informatik an der Kantonsschule Kreuzlingen sowie als Dozent an der Pädagogischen Hochschule. Seine Motivation ist «bei möglichst vielen die Faszination für die Physik als Fach zu wecken und Mut zu machen, die physikalischen Theorien auch wirklich zu verstehen.» Er betreut die MINTZ-Klasse und Physikolympiade seiner Schule sowie eine Aufgabendatenbank Physik, die in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich entstanden ist. So gelingt es ihm viele junge Menschen für die Physik zu begeistern.

Seit 2011 ist das Programm «Teaching Spirit» ein fester Bestandteil der Lindauer Nobelpreisträgertagungen. Um hierzu eingeladen zu werden, müssen die Lehrkräfte von Kooperationspartnern nominiert und anschliessend vom Kuratorium der Tagungen ausgewählt werden. Eine Anerkennung, die nur wenigen zuteil wird. In einem Workshop von der Ludwig-Maximilians-Universität München erhalten die Lehrkräfte in Lindau neue Impulse für zukünftige Unterrichtsstunden und bei einem Lunch mit Nobelpreisträgern bietet sich die Gelegenheit zum informellen Austausch mit den Laureaten.

Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen setzen sich für multimediale Schulbildungsangebote ein. In Kooperation mit Anbietern pädagogischer Materialien werden fortlaufend ausgewählte Mediathek-Inhalte für den Schulunterricht aufbereitet. Die Mediathek spiegelt die vielfältige Geschichte des wissenschaftlichen Dialogs – zu ihren Inhalten zählen neben kurzen, animierten Erklärfilmen auch Aufnahmen von mehr als 500 Vorträgen, die seit 1951 von Nobelpreisträgern in Lindau gehalten wurden.

69. Lindauer Nobelpreisträgertagung (30. Juni bis 5. Juli)
Liste der Nobelpreisträger

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.