/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Alexa Hennig von Lange: «Kampfsterne»

Gottlieben – Am Donnerstag, 4. Juli, ab 20 Uhr, liesst Alexa Hennig von Lange im Bodmanhaus aus ihrem neuen Buch Kampfsterne. Marianne Sax moderiert den Abend.

Alexa Hennig von Lange. (Bild: Marie Haefner)

1985: wenn Alexa Hennig von Lange das Lebensgefühl dieser Zeit skizziert, erklingt Keith Jarrets Köln Concert, Schrankwände voller Schnapsflaschen und lederne Sitzgarnituren füllen die Wohnzimmer, der Feminismus verängstigt die Männer und die Kinder sind hochbegabt. Eine Reihenhaussiedlung wird zur Kampfzone, als die kumulierten Verletzungen und verdrängten Sehnsüchte der Hausfrauen ans Tageslicht drängen.

«In «Kampfsterne» kommen alle Beteiligten im Wechsel zu Wort, das könnte sich protokollarisch-nüchtern lesen, geht aber wegen der Sprachwucht der kurzen Knallsätze ganz schön an die Nieren». WELT AM SONNTAG

Alexa Hennig von Lange, geb. 1973, wurde mit ihrem Debütroman «Relax» 1997 zu einer der erfolgreichsten Autorinnen ihrer Generation. Bei DuMont erschienen die Romane «Risiko» 2007 und «Peace» 2009. 2002 wurde Alexa Hennig von Lange mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Berlin.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.