/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Ein Feuerwerk ist nicht genug

Kreuzlingen - Dieses Wochenende wird wieder am traditionsreichen Fantastical in Kreuzlingen gefeiert. Das OK verriet an der Presseinformation vom Dienstag die Highlights des Seenachtfestes und kündigte eine Überraschung an.

(V.r.) Markus Baiker, Präsident, Rolf Uhler jun., Bau und Infrastruktur, Thomas Gut, Geschäftsführer, spannen Pyrotechniker Simon Stalder in diesem Jahr gleich an zwei Abenden ein.  (Bild: av)

Der Freitag des Seenachtfests wird wieder zum «Chrüzlinger Obig». Die Stadt, die Vereine sowie die Anwohner – sie alle treffen sich im Hafenareal und geniessen diesen Sommerabend bei Musik, Gastronomie und einem speziellen Freitags-Feuerwerk. «Es ist viel näher an unserem Ufer, so sehen die Zuschauer, wie sich die Lichteffekte im Wasser spiegeln und sie müssen sich nicht ganz ans Ufer drängeln, um etwas zu sehen», sagt Simon Stadler vom Feuerwerk-Service Kreuzlingen. Er wird das Freitags-Feuerwerk gestalten und gemeinsam mit Team-Mitglied Francesco Semeraro zünden. «Wir hatten letztes Jahr ein Wasserspiel, diesmal das kleine Feuerwerk mit einer Überraschung und für nächstes Jahr lassen wir uns wieder etwas Neues extra für uns Kreuzlinger einfallen», sagt Präsident Markus Baiker. Was es mit der Überraschung auf sich hat, wollte das OK an der Presseinformation vom Dienstag nicht verraten. Am Freitag ist der Andrang beim Seenachtfest erfahrungsgemäss geringer als am Samstag und davon profitieren die Gäste «von hier» – kurze Anfahrt, bekannte Gesichter und freie Stammplätze am See. Eine runde Sache für Jung und Alt, die sich mit Kreuzlingen verbunden fühlen – aus Tradition oder aus purem Vergnügen.

Workshops, Konzerte und Party

Das Festgelände öffnet am Samstag bereits um 12 Uhr, aber die meisten Shows und Action fangen um 17 Uhr an. Dazu gehören über 100 Tänzer, die an drei Standorten ihr Können in verschiedensten Tanz-Stilen präsentieren, mehrere überdachte Salsa-Workshops für die Besucher, grosse Ballon-Schwäne und Quallen, die auf dem Gelände unterwegs sind und vieles mehr. Das detaillierte Programm ist auf www.fantastical.ch zu finden. Es gibt auch wieder die Teen-Lounge, die eigens für die 12- bis 16-jährigen Besucher geöffnet ist. Im Biergarten in der Allee unterhält die Partyband «Bergluft», die viel an Oktoberfesten unterwegs ist. Zudem legt im Partydome nach dem Feuerwerk der bekannte DJ «Mr. Da-Nos» auf, der direkt von der Street Parade nach Kreuzlingen extra für das Fantastical anreist.

Der Familien-Sonntag

Von Freitag, 16 Uhr, bis Sonntag, 18 Uhr, geht es für die Besucher des Fantasticals hoch hinaus.  (Bild: zvg)

Auf den Hüpfburgen im Lidl-Kinderland oder bei den Wasserspielen im Hafenbecken können sich die Kleinen austoben. Musik und Tanz, Spass und Party gibt es an allen Tagen für die «Grossen». Auch der Sonntag ist Seenachtsfest-Tag: Am Morgen gibt es den alljährlichen Familiengottesdienst. «The Gospel Collective» begeistern hier mit ihren mitreissenden Songs. Dazu ein entspannter Sonntags-Frühschoppen mit den «SeeDur Musikanten». Ein gutes Ziel für Eisenbahnfans und solche, die es werden wollen, ist der Modelleisenbahnclub: Während des gesamten Fantasticals sind die liebevoll gestalteten Miniaturwelten zu besichtigen. Rasante Fahrten und Höhenflüge gibt es für alle auf dem Lunapark wie immer auch am Sonntag – ohne Festeintritt nochmals das ganze Vergnügen.

Tradition seit 70 Jahren

Das Seenachtfest hat eine lange Tradition. Schon 1948 feierte Kreuzlingen im Sommer das erste Fest am See. Was damals klein und erst in unregelmässigen Abständen begann, gehört heute – 70 Jahre später – fest zum krönenden Abschluss des Sommers dazu. Nach wie vor sind es die zahlreichen ehrenamtlichen Institutionen aus der Region Kreuzlingen, die beim Fantastical ihr Programm anbieten und kräftig mithelfen. So betreut der FC Münsterlingen wieder das Lidl-Kinderland, der Tanzverein Kreuzlingen begeistert mit Salsa und heissen Tanzformationen, die Junge Wirtschaftskammer steht am Tresen der Craft-Beer-Bar, die zwölf verschieden Biere im Angebot haben wird. Und das ist nur ein Auszug aus all den (Vereins-)Aktionen, die das Fantastical einmalig und vielfältig machen.

Zum Fantastical

Freitag: 16 bis 2 Uhr, Feuerwerk um 22.30 Uhr

Samstag: 12 bis 4 Uhr, Feuerwerk um 22.15 Uhr

Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Freitag und Sonntag kostenlos.

Eintritt Samstag 15 Franken

Besucher unter 16 Jahren frei.

Auf dem Festgelände gilt Glasverbot.

Share Button

Ein Gedanke zu „Ein Feuerwerk ist nicht genug

  1. Frischknecht Ernst

    fantastical daneben!
    Feuerwerk in Bottighofen, Feuerwerk in Konstanz und gleich zwei Mal Feuerwerk in Kreuzlingen – etwas viel an kurzfristigem Knall- und Leuchteffekt.
    Das OK Kreuzlingen will ganz bewusst Konstanz toppen und brüstet sich völlig unbedarft mit dem zusätzlichen Event.
    Keine Rede vom erwiesenermassen schädlichen Feinstaub, der ins Wasser und auf die Böden fällt und vor allem schlecht für die Atemwege und Herzkreislauf-Beschwerdenb ist. Keine Rede vom Lärm und den verängstigten Tieren, die panikartig flüchten.
    Die verharmlosenden und beschönigenden Aussagen des Geschäftsführers sind bezeichnend, wie Fakten und Bedenken vom Tisch gewischt werden.
    Es ist höchste Zeit, dass sich die Behörde in Kreuzlingen ernsthaft um die künftige Gestaltung des Seenachfestes kümmert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.