/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Festival Kammermusik Bodensee

Ermatingen – Mit dem diesjährigen Motto «(Un)bekannte Schönheiten» setzt der Musikalische Leiter Martin Lucas Staub auf die Neugier des Publikums: Denn im Laufe dieses Festivals werden verschiedene Werke aufgeführt, die das Publikum noch kaum gehört hat oder die es nur in anderer Form kennt.

Das diesjährige Motto heisst «(Un)bekannte Schönheiten». (Bild: Axel Hopfmann/pixelio.de)

So etwa die Violasonate der englischen Komponistin Rebecca Clarke, die Suite für Violine solo des vor 100 Jahren geborenen Zürcher Schriftstellers, Journalisten und Komponisten Franz Fassbind, das Idyll für Horn und Streichquartett von Alexander Glazunov oder das Klavierquartett op. 16 von Ludwig van Beethoven. Daneben erwarten die Musikfreunde ebenso oft bekannte und beliebte Werke wie Mozarts Hornquintett, Mendelssohns zweites Streichquintett, César Francks Geigensonate oder Klaviertrios von Robert und Clara Schumann.

Für das Eröffnungskonzert konnte Hornist Bruno Schneider gewonnen werden, der zusammen mit dem Festivalensemble klangsinnliche Werke interpretiert. Ein besonderes Programm bietet das Duo Ingolfsson-Stoupel, in dem Judith Ingolfsson sowohl als Bratschistin als auch als Geigerin auftritt und ihren Schweizer Wurzeln musikalisch die Referenz erweist. Das Schweizer Klaviertrio bestreitet zusammen mit der Bratschistin Ruth Killius das Schlusskonzert.

Datum
30. August | 19 bis 21 Uhr
31. August | 17 bis 19 Uhr
1. September | 11:30 bis 12:45 Uhr
1. September | 16 bis 18 Uhr

Adresse
Lilienberg
Blauortstrasse 10
8272 Ermatingen

Homepage
lilienberg.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.