/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Fragen an das Sozialamt

Leserbrief – Margrith Merki aus Kreuzlingen fragt sich, ob beim Sozialamt so viel Gleichgültigkeit herrscht, da angepasste Zinsen nach einer Renovation, einfach vom Sozialamt beglichen wurden, obwohl andere Bewohner sich gewehrt haben und nun weniger bezahlen müssen.

(Bild: archiv)

Ich habe nichts gegen Sozialhilfe erwarte aber, dass ein Sozialamt nicht unbesehen alles bezahlt, oder sind das nicht Steuergelder, die da zum Einsatz kommen? Ich habe erfahren, dass ein Hauseigentümer die Wohnungen renovieren liess und dann zu Recht mehr Miete verlangte. Die Erhöhung war aber so massiv ausgefallen, dass sich Mieter, die nicht von der Sozialhilfe unterstützt wurden wehrten und vom Mieteramt recht bekamen. So musste der Hauseigentümer die erhöhte Miete um mehr als die Hälfte reduzieren. Nicht so bei den Wohnungen der Mieter, die vom Sozialamt bezahlt werden, das Sozialamt schluckte den erhöhten Aufpreis ohne weiteres. So etwas muss einen ehrlichen Steuerzahler ärgern, einem Hauseigentümer einfach einen Wucherzins zu bezahlen. Ist das dem Sozialamt egal, oder einfach zu viel Arbeit?  Der Hauseigentümer hatte sich bei den Mietern, die sich gegen den überhöhten Zins beklagten so geäussert: «Warum ärgert Ihr Euch über die Mietzinserhöhung, das Sozialamt hat die Erhöhung ohne Reklamation bezahlt und geschluckt.» Muss da einem Steuerzahler nicht der Kragen platzen vor so viel Gleichgültigkeit?

Die Antwort des Sozialamts Kreuzlingen folgt hier.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.