Archiv für den Monat: September 2019

Rote Zahlen erwartet

Kreuzlingen – Primar- und Sekundarschulgemeinde rechnen fürs nächste Jahr mit einem saftigen Minus. Auf dem Schulpräsidium sorgt das aber nicht für Panik. Es war abzusehen: Unter anderem wirkt sich die Steuergesetzrevision negativ auf den Finanzhaushalt der Kreuzlinger Schulen aus. Auch die steigenden Abgaben an den Kanton müssen noch einmal verdaut werden.

Finanzchefin Susanne Burgmer und Schulpräsidentin Seraina Perini müssen dem Stimmvolk am 24. November Minus-Budgets vorlegen. (Bild: sb)

Am 24. November wird über das Budget 2020 von Primar- und Sekundarschule abgestimmt. Im Vorfeld informierten Schulpräsidentin Seraina Perini und Finanzchefin Susanne Burgmer über die grössten Abweichungen gegenüber dem Budget des Vorjahres. …
* Weiterlesen…

Zukunft ins Rollen bringen

Kreuzlingen – «Wie sieht die Region der Zukunft aus?» Um diese Frage drehte sich der vierte Abend der interkommunalen Zusammenarbeit am Freitag, 27. September. Der grösste Teil sämtlicher Behördenmitglieder der Regio Kreuzlingen entwickelte und vertiefte Ideen.

Wirtschaftsförderer Marcel Räpple, Regio-Präsident René Walther, Agglo-Präsident Thomas Niederberger und Regionalmanagement-Spezialist Walter Schenkel. (Bild: zvg)

Die Regio Kreuzlingen hat Potenzial: Davon ist der Regio-Präsident und Gemeindepräsident von Münsterlingen, René Walther, überzeugt. Um Synergien zu nutzen, brauche es eine klare Strategie und geeignete Zusammenarbeitsformen zwischen den Gemeinden. So waren die …
* Weiterlesen…

Musik für Seele und Tanzbein

Kreuzlingen - Die Soul Twins, Dominik Rüegg und Pat Kasper, sind gemeinsam in verschiedenen Formationen wie den Noise Brothers schon seit Jahrzehnten unterwegs und kommen am Samstag, 5. Oktober, 21 Uhr ins Z88.

Die Soul Twins rocken nächsten Samstag das Z88. (Bild: zvg)

Hier präsentieren sie ein Duo-Programm mit ihren Versionen klassischer Soul und Rhythm & Blues Songs. Die auf Gitarre, Gesang und Perkussion reduzierten Arrangements ermöglichen den Musikern ausdrucksstarke Interpretationen der Kompositionen. Musik für die Seele und das Tanzbein zugleich.

HSC-Männer stossen auf Platz 2 vor

Handball – Nur mit viel Mühe und noch mehr Arbeit bezwingt der HSC Kreuzlingen den noch sieglosen HS Biel zu Hause mit 28:27 (14:11) und ist neu NLB-Tabellenzweiter.

Renato Mettler setzt sich gegen die Bieler Abwehr in Szene, beobachtet von Teamkollege Attila Kun. (Bild: Foto Gaccioli)

Zufriedene Gesichter sehen anders aus. Weder Cheftrainer Marcel Keller noch Sportchef Alex Mierzwa zeigten sich in einer ersten Analyse mit dem Auftritt ihrer Mannschaft am fünften NLB-Spieltag vor heimischem Publikum vollauf …
* Weiterlesen…

Jung, engagiert und verlässlich

Leserbrief – Hanni Knüsel aus Kreuzlingen schreibt gerne Sandra Stadler von der CVP-Bezirkspartei Kreuzlingen zwei mal auf die Liste für den Nationalrat.

(Bild: archiv)

Gewiss ist Ihnen in der Zeitung Sandra Stadler aus Güttingen schon begegnet, meist im Zusammenhang mit der konkreten Umsetzung von zukunftsgerichteten Ideen: Organisation der Hauspflege des Thurgauischen Landfrauenverbandes, Spielgruppe Güttingen, Nachbarschaftshilfe See, gelebte Solidarität mit Flüchtlingen, Projekt «Kinder, Senioren, See». Seit 2009 leitet Sandra Stadler als Vizegemeindepräsidentin …
* Weiterlesen…

Die nicht geplante Fortsetzung

Kreuzlingen – Jan-Philipp Sendker liest am 1. Oktober in der Buchhandlung Bodan aus seinem neuen Roman «Das Gedächtnis des Herzens». Viele Jahre wussten seine Fans nicht, ob die Geschichte weiter geht oder nicht. Im neuen Roman wird die Hauptfigur von der Suchenden zur Gesuchten.

Der Bestseller Autor Jan-Philipp Sendker am Dienstag in der Buchhandlung Bodan. (Bild: zvg)

17 Jahre liegen zwischen dem ersten Band «Das Herzenhören» und der Neuerscheinung «Das Gedächtnis des Herzens». Autor Jan-Philipp Sendker liess sich so viel Zeit, weil nie geplant war, dass die Geschichte weiter gehen soll. «Ich sass …
* Weiterlesen…

Ohne wenn und aber

Leserbrief – Peter Dransfeld aus Ermatingen unterstützt Kurt Egger für den Ständerat, da dieser, seiner Meinung nach, eine aufrichtige Persönlichkeit ist, die nicht vor einflussreichen Anwälten einknickt und das Wohl der Bevölkerung ohne wenn und aber vor die Pflege der eigenen Beziehungen stellt.

Lerserbrief (Bild: Archiv)

Kurt Egger ist als Jasser und Golfer, als ehrenamtlich Engagierter und Geschäftsmann, als Kulturförderer und als Ingenieur geerdet und weitblickend zugleich. Er denkt und spricht klar und nüchtern, er sieht die Sache vor den Beziehungen, er stellt die Vernunft vor Parteiparolen und er sucht den konstruktiven …
* Weiterlesen…

Klimastreik beschäftigte Kirchgemeindeversammlung

Kreuzlingen – Aufgrund des beantragten Näherbaurechts der Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen und dessen Baueingabe wurde am Sonntag, 29. September, eine ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung einberufen. Für einmal sorgten nicht die traktandierten Themen für Diskussionsstoff, sondern jene, welche unter «allgemeine Umfrage» angesprochen wurden. Der schöne Sonntag lockte, etwas weniger die ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung. Die 54 stimmberechtigten Mitglieder vertraten die Kirchenbürger.

Das Näherbaurecht wurde einstimmig genehmigt. (Bild: zvg)

Der nachbarschaftliche Antrag der Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen auf Genehmigung des Näherbaurechts bezog sich auf den geplanten Ersatzbau, in welchem hauptsächlich Kleinwohnungen angeboten werden. Urs Haubensak und Marc Grosjean standen Rede und Antwort und baten um Zustimmung für das Näherbaurecht. Diesem wurde einstimmig …
* Weiterlesen…

Neue Thurgauer Apfelkönigin heisst Larissa Häberli

Weinfelden– Am Samstag fand an der WEGA in Weinfelden auf der TKB-Bühne die Wahl der Apfelkönigin 19/20 statt. Die 20-jährige Larissa Häberli aus Mauren setzte sich in einer spannenden Show gegen ihre fünf Mitstreiterinnen durch. Sie repräsentiert nun den Apfel und den Thurgau für ein Jahr an verschiedenen Anlässen.

Larissa Häberli. (Bild: zvg)

Eine spontane Hommage an den Kanton Thurgau auf Französisch, knifflige Fragen über den Kanton Thurgau und eine Pyramide aus Bechern bauen, all diese Aufgaben löste Larissa Häberli bei der Wahl zur Thurgauer Apfelkönigin vom Samstag, 28. September 2019 an der WEGA in Weinfelden charmant und …
* Weiterlesen…

Nina Schläfli als Chance für den Thurgau

Leserbrief – Ernst Frischknecht aus Kreuzlingen wünscht sich Nina Schläfli als thurgauische Stimme in Bern.

(Bild: pixelio)

Ihr Engagement – erst im Kreuzlinger Gemeinderat und nun im Kantonsparlament – ist überzeugend. Nina Schläfli tut dies beharrlich und mit viel Sachverstand. Als unabhängige Politikerin bezieht sie mutig Stellung, nicht allein gegen die zu hohe Senkung der Unternehmungssteuer, sondern auch, wenn es um Rechte von benachteiligten …
* Weiterlesen…