/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Die SVP und die Würmer

Leserbrief – Heinz Schmid aus Kreuzlingen will der in seinen Augen unmöglichen SVP an den Nationalratswahlen die rote Karte zeigen.

(Bild: archiv)

Immer wieder haben Gewaltherrscher ihre politischen Gegner als Tiere bezeichnet, ihnen also das Menschensein abgesprochen. Das war der erste Schritt in die Richtung, die dann mit der Ermordung der Andersdenkenden oder Andersrassigen endete. Adolf Hitler, Mao Tsetung, Fidel Castro, Pol Pot und andere mehr entmenschlichten zuerst ihre Gegner, um sie nachher leichter vernichten zu können. Die SVP macht den gleichen ersten Schritt in ihren Wahlplakaten. Alle, die die Ansichten der SVP nicht teilen, sind Würmer.

Wieder einmal mehr bewahrheitet sich der Satz: «Was A über B aussagt, sagt mehr aus über A als über B.» Zeigen Sie dieser Partei und ihrer Propaganda die rote Karte bei den Nationalratswahlen.

Share Button

One thought on “Die SVP und die Würmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.