/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Mut zu Farben in Dörfern und Städten

Ermatingen – Unter dem Motto «Farben» stehen an den Europäischen Tagen des Denkmals vom 14. und 15. September in der ganzen Schweiz die Türen zu Kulturerbestätten aller Epochen offen.

Am Samstag, 14. September in Ermatingen. (Bild: zvg)

Farbe bewegt: Über 400 Orte mit rund 1000 Veranstaltungen sind dabei. Die diesjährigen Denkmaltage rücken politische, historische oder ästhetische Aspekte von Farben in den Vordergrund. Die Anlässe laden ein zum Entdecken der Farbcodes von Schweizer Dörfern und Städten. Sie ermöglichen, in die Atmosphäre farbiger Innenräume einzutauchen, Klangfarben zu hören, seine Lieblingsfarbe zu mischen oder die als Weltkulturerbe ausgezeichneten Werke und Kulturstätten näher kennen zu lernen.

Die Besucherinnen und Besucher der Denkmaltage sind eingeladen, sich auf die Suche nach Farbspuren zu machen und zu erfahren, wie Architektinnen, Denkmalpfleger, Stadtplanerinnen, Farbgestalterinnen oder Restauratoren-Konservatoren Farben gezielt einsetzen. Ob Bewohnerin, Enthusiast, Fachperson oder Familien: Unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset ermöglichen die Denkmaltage, in der ganzen Schweiz an kostenlosen Führungen, Spaziergängen, Ateliers oder Gesprächsrunden teilzunehmen. Hereinspaziert!

Ermatingen

Samstag, 14. September, 10 bis 18 Uhr

Kirchgasse 8/10 (neben der Kirche)

Individuelle Besichtigung der Baustelle Mesmerhaus kurz vor den letzten Arbeiten, alle Räume sind zugänglich, ausführliche Bilddokumentation von Bestand, Bauprojekt und Bauphasen, Farbmuster Beteiligte Fachpersonen sind anwesend, Verköstigung mit lokalen Produkten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.