/// Rubrik: Region | Topaktuell

Neue Thurgauer Apfelkönigin heisst Larissa Häberli

Weinfelden– Am Samstag fand an der WEGA in Weinfelden auf der TKB-Bühne die Wahl der Apfelkönigin 19/20 statt. Die 20-jährige Larissa Häberli aus Mauren setzte sich in einer spannenden Show gegen ihre fünf Mitstreiterinnen durch. Sie repräsentiert nun den Apfel und den Thurgau für ein Jahr an verschiedenen Anlässen.

Larissa Häberli. (Bild: zvg)

Eine spontane Hommage an den Kanton Thurgau auf Französisch, knifflige Fragen über den Kanton Thurgau und eine Pyramide aus Bechern bauen, all diese Aufgaben löste Larissa Häberli bei der Wahl zur Thurgauer Apfelkönigin vom Samstag, 28. September 2019 an der WEGA in Weinfelden charmant und mit einem Lächeln im Gesicht. Es schien so, als könnte selbst Moderator Reto Scherrer die 20-jährige Pferdepflegerin nicht aus der Ruhe bringen. Vielleicht ein Grund, weshalb sie auch mit Pferden so gut umgehen kann, wie sich im Gespräch herausstellte.

Die Herzen erobert
Alle sechs Finalistinnen boten der Jury und dem Publikum eine tolle Show. Erstere hatte den auch die Qual der Wahl. «Es ist schön eine so tolle Auswahl zu haben», sagt Patrick Stadler vom Thurgauer Obstverband als Vertreter der Juroren. «Schlussendlich müssen wir uns jedoch entscheiden und wir sind überzeugt, dass Larissa alles mitbringt, was eine Thurgauer Apfelkönigin braucht.» Die Bauerntochter aus Mauren hat schon früh bei der Apfelernte mitgeholfen. Sie liebt die Natur, wandert im Thurgau gerne um den Ottenberg und wenn sie mal keine Äpfel isst, dann mag sie auch Gummibärli. Mit ihrer charmanten offenen Art überzeugte die neue Apfelkönigin nicht nur die Jury sondern eroberte auch die Herzen des Publikums.

Tolle Preise und spannende Auftritte
Neben der Krone darf Larissa Häberli noch ein Preisgeld von 2’000 Franken und zahlreiche Geschenke entgegen nehmen sowie im Amtsjahr mit einem Auto herumflitzen «Wow, ich bin einfach überwältigt,» strahlt die Frischgekürte. Für das kommende Jahr sind bereits jetzt zahlreiche kantonale, nationale aber auch internationale Auftritte geplant. «Ich freue mich sehr, den Apfel und den wunderschönen Kanton Thurgau zu repräsentieren.»

Apfelkönigin wird breit unterstützt
Die Wahl zur Thurgauer Apfelkönigin wird von zahlreichen, namhaften Unternehmen aus dem Thurgau unterstützt. Die frisch gekürte Apfelkönigin wird während ihrem Amtsjahr nicht nur den Kanton Thurgau und die Obstregion repräsentieren, sondern auch eine ganze Anzahl von Unternehmen und Marken aus der Region. Es sind dies: Thurgauer Obstverband, Landi Mittelthurgau, Thurgauer Kantonalbank, LIDL Schweiz, Tobi-Seeobst AG, Mosterei Möhl AG, Thurgau Tourismus, kybun AG, Apfeldorf Altnau, Öpfelfarm, Hairstylist Pierre, Thurgau Travel, Goldschmitte Tobias Greminger, la vie en rose couture, Garage Anton Brügger AG und die Thurgauer Zeitung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.