/// Rubrik: Bildergalerien | Region | Topaktuell

In Sonterswil rollt sichs toll

Sonterswil – Gabi Wüthrich (wue) - Unter dem Motto «Let’s Roll» ist am Samstag in Sonterswil die erste Rollschuhdisco über die Bühne gegangen. Die Turnerinnenriege (TR) Sonterswil verwandelte die Mehrzweck- und die Turnhalle dafür in einen Club im Stil der Achtziger Jahre.

Ein DJ-Pult in Form eines Ghettoblasters, Rollschuhe mit Leoparden-Muster und natürlich eine überdimensionale Discokugel versetzten die Besucher zurück in die Disco-Ära. Die meisten kamen denn auch stilecht im Look der Achtziger Jahre: Knallige Neonleggings und hochtoupierte Haare dominierten bei den weiblichen Gästen, echte und falsche Schnäuze und Stirnbänder bei den Männern. OK-Präsidentin Jasmin Jost konnte entsprechend schon früh strahlen: «Die Stimmung ist super, und schon um halb 10 Uhr waren alle Eintritte ausverkauft!»

Für viel Freude sorgte auch die Altersdurchmischung: Vom Retro-Teenie bis zur Mittfünfzigerin, die endlich wieder einmal den Originaltrainer von damals zuhinterst aus dem Kasten hervorkramen konnte, tummelten sich alle auf den Tanz-, bzw. Rollflächen. «Ich finde die Aufteilung toll: In der Turnhalle können alle ihre Runden drehen, und in der Mehrzweckhalle hat es Platz zum Tanzen – mit oder ohne Rollschuhe», meinte eine Besucherin. Zur grossartigen Stimmung beigetragen hat auch der Musikmix von DJ Greenhorn voll auf seine Kosten – so sangen und tanzten unter anderem beim Evergreen «YMCA» alle mit vollem Einsatz mit.

Zwei Besucherinnen, die extra aus dem Toggenburg angereist waren, zeigten sich begeistert: «Es ist toll, selbst wenn man nicht Rollschuhlaufen kann.» Auch einige Turnerinnen und Turner von Nachbarvereinen wie Alterswilen und Sommeri nutzten die Gelegenheit, sich einmal in der ungewohnten Disziplin Rollschuhfahren auszutoben: «Die Rollschuhdisco ist eine witzige Idee, da kommen wir doch gerne», lobten sie.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.