/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Angeblicher Amoklauf sorgt für Aufregung

Konstanz – Ein Post in einem anonymen sozialen Netzwerk im Bereich Konstanz über einen angeblich aktuell stattfindenden Amoklauf in der Mensa sorgte am Dienstagmittag für einen gröSSeren Polizeieinsatz an der Universität.

(Bild: Polizei KN)

Gegen 12.20 Uhr war das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Konstanz von einem Mitarbeiter der Universität über den Post informiert worden und entsandte daraufhin mehrere Streifenwagenbesatzungen zum Universitätsgelände. Ausserdem wurde der Busverkehr von und zur Uni vorsorglich eingestellt. Die Überprüfungen der Polizei vor Ort ergaben keinerlei Hinweise auf eine tatsächliche Gefährdungssituation, weshalb die polizeilichen Massnahmen gegen 13.30 Uhr beendet und die Absperrungen aufgehoben wurden, auch der Busverkehr wurde wieder freigegeben.

Zwischenzeitlich war der Ursprungsbeitrag in dem sozialen Netzwerk gelöscht und eine Klarstellung mutmasslich seitens des unbekannten Urhebers als «Scherz» veröffentlicht worden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren insbesondere mit dem Ziel der Identifizierung des Verfassers der Nachricht eingeleitet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.