/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Halloween Spezial

Kreuzlingen – Die Gesellschaft für Musik und Literatur (GML) feiert Halloween – die coolere Variante von Allerheiligen. Das Fest geht auf eine irische Legende zurück, in der ein gewisser Jack den Teufel kidnappte und der Teufel sich mit einer Rübe freikaufte, in die Jack eine glühende Kohle legte und so durchs Dunkel fand.

Stefan Wancura und Srdjan Vukasinovic. (Bild: GML)

Am Donnerstag, 31. Oktober, um 19 Uhr liest der Schauspieler Stefan Wancura im Gewölbekeller des Seemuseums in Kreuzungen ausgesuchte Klassiker von Edgar Allan Poe, dem Altmeister der Schauer- und Detektivgeschichte. Am Akkordeon begleitet ihn Srdjan Vukasinovic. Dazwischen können sich die Besucher mit schaurig-schönen Leckereien stärken.

Der österreichische Schauspieler und Sprecher Stefan Wancura wurde 1973 in Gmunden geboren. Nach Studium und Jobs in Wien, Paris und Graz studierte er Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Er spielte Theater in Wien, Chem- nitz, Leipzig, Basel, Halle/Saale, Stuttgart und arbeitet als Sprecher für ARTE, den SWR, das ZDF, den Deutschlandfunk und an den Literaturhäusern in Stuttgart und Halle. Seit 2014 ist er Teil des Literaturfestivals Hausacher LeseLenz. Im Sommer 2019 wird er nach über 15 Jahren wieder in Österreich auf der Bühne stehen, bei den Festspielen Schloss Tillysburg in Oberösterreich.

Srdjan Vukasinovics frischer, innovativer und vielfältiger Zugang zur Musik hat ihm weltweit einen hervorragenden Ruf eingebracht. 1999 gewann er am World- Trophy Competition für Akkordeon in Spanien den ersten Preis. Seither wirkt er als Solist oder in Ensembles wie Arte Diversa, Chaarts Chamber Artists, Zürcher Kammerorchester u.a.. Als Partner spielt er mit Musikern wie der Geigen-Legende Gilles Apap, dem Pianisten Fazil Say und dem Flamenco und Jazz-Bassisten Carles Benavent. Gemeinsam mit Taylan Arikan (Baglama, anatolische Laute) bildet er das auf Weltmusik spezialisierte Duo Meduoteran.

Srdjan Vukasinovic absolvierte seine Studien an der Zürcher Hochschule der Künste, wo er seit 2005 Balkanmusik unterrichtet. Er erfand das erste Viertelton- Akkordeon der Welt, mit dem es möglich ist, 24 Töne in einer Oktave zu spielen und verschiedene Stimmungen gleichzeitig zu kombinieren (für Barockmusik, moderne Musik, orientalische Musik etc.). Ausserdem hat Srdjan Vukasinovic die Akkordeonmarke «Carboneon» gegründet, die heute das leichteste Akkordeon aus Carbonfaser herstellt.

www.gml-kreuzlingen.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.