/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Hören, nachfragen und gemeinsam Kaffee trinken

Kreuzlingen – Das Kreuzlinger Erzählcafé startet wieder einen neuen Zyklus! Das Organisationsteam setzt die Erfolgsgeschichte des Erzählcafés fort und schreibt ab Ende Oktober wieder ein neues Kapitel.

Erzählende 2019 und 2020. (Bild: zvg)

Unter dem Titel «Kreuzlinger Erzählcafé – Geschichten, die das Leben schrieb», finden im Winterhalbjahr erneut fünf Nachmittage mit interessanten Kreuzlinger Persönlichkeiten, die in einer gemütlichen Atmosphäre und in einem moderierten Gespräch aus ihrem Leben erzählen. Auch Kaffee und Kuchen dürfen nicht fehlen. Nach dem Erzählteil besteht die Möglichkeit, dem Erzählgast Fragen zu stellen. Die ganze Veranstaltung dauert maximal zwei Stunden.

Den Auftakt am Dienstag, 29. Oktober, macht Ernst Hofstetter. Er berichtet über seinen Werdegang vom Bauernkind zum Lehrer, zum Gründer und Regisseur der Zentrumsbühne Bottighofen und zu seiner Arbeit als Regisseur beim Kreuzlinger Fernsehen.

Weitere interessante Gäste werden folgen. Deshalb sollten Sie sich folgende Daten schon mal merken:

Kreuzlinger Erzählcafé jeweils dienstags von 14.30 bis circa 16.30 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus, Bärenstrasse 25
Di, 29. Oktober mit Ernst Hofstetter, Lehrer, Filmer, Regisseur
Di, 19. November mit Kristina und Otto Schildknecht, Oberärztin Kindeklinik und leitender Arzt für Onkologie-Hämatologie
Di, 14. Januar mit Ida Meister, Bäuerin
Di, 18. Februar mit Josef Bieri, ehem. Stadtammann
Di, 24. März mit Elvira Zuppinger-Riva, Sekundarlehrerin

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.