/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

«Liberale Ideenschmiede Kreuzlingen»

Kreuzlingen – Die FDP Kreuzlingen fordert zum Mitdenken und Mitmachen auf: Als unternehmerisch innovative Partei lädt sie die Kreuzlinger Öffentlichkeit zu einer regelmässigen Ideenschmiede ein. Damit lanciert die Ortspartei ein völlig neues Workshop-Format. Die erstmals am Samstag, 26. Oktober, geplante «Liberale Ideenschmiede Kreuzlingen» findet künftig zweimal jährlich statt.

(V.l.) Christian Brändli, Stadtpräsident Thomas Niederberger und Thomas Gut. (Bild: zvg)

Das neue Format ist ein parteiunabhängiger, politischer Dorfplatz, der sich an alle Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger wendet. Hier kommen Menschen zusammen, die sich unabhängig von Herkunft, Alter und Parteizugehörigkeit für ihre Stadt engagieren möchten. Kreativität und Visionen, die sonst am Stammtisch hängen bleiben, bekommen in der Ideenschmiede eine Plattform und fallen im besten Fall auf fruchtbaren Boden.

Am Montag, 21. Oktober, stellten die FDP-Politiker Thomas Niederberger, Christian Brändli und Thomas Gut der Lokalpresse die neue politische Plattform der FDP Kreuzlingen, die «Liberale Ideenschmiede», ausführlich vor. Das Team der Kreuzlinger FDP betonte ausdrücklich, dass die Ideenschmiede ein überparteilicher Workshop ist – eine Gelegenheit für alle Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger, sich politisch zu engagieren. Dabei spiele es keine Rolle, ob sie die Schweizer Staatsangehörigkeit haben. Jeder sei in der «Liberalen Ideenschmiede» willkommen.

Um den Anlass bewusst ungezwungen zu halten, wird die FDP Kreuzlingen die erste Ideenschmiede an einem Samstagvormittag zusammen mit einem offerierten Frühschoppen anbieten. «Dieser Workshop ist zwar weder Stammtisch noch Kaffeekränzchen, aber Bewirtung und Geselligkeit gehören beim lebhaften Diskutieren und Planen einfach dazu», betont FDP-Präsident Thomas Gut mit einem Schmunzeln. Schwellenangst vor einer vermeintlichen Partei-Veranstaltung solle gar nicht erst aufkommen.

Freiheitliche Werte in der Praxis
Die «Liberale Ideenschmiede Kreuzlingen» ist ein fortschrittlicher Weg für Bürgerinnen und Bürger, sich einzubringen. Indem Themen aus unterschiedlichsten Bereichen frei diskutiert werden können, ist die Bandbreite der Teilnehmenden hoffentlich gross. Freiheit und Gemeinsinn als Schlagworte der FDP werden hier im Sinne der gemeinsamen Arbeit und des freien Austauschs zur Lokalpolitik praktiziert. Der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger, der Fraktionspräsident Christian Brändli und Ortsparteipräsident Thomas Gut wünschen sich rege Teilnahme. Für Thomas Niederberger ist die «Liberale Ideenschmiede» ein städtischer «Raum für Visionen und Diskussionen». «Hier sind Menschen mit Macher-Mentalität gefragt», sagt Christian Brändli, «denn gemeinsam ist es immer einfacher, Ideen zu konkretisieren und zu realisieren.»

Die erste «Liberale Ideenschmiede Kreuzlingen» findet am Samstag, 26. Oktober, von 9 bis 12 Uhr im neuen Coworking-Arbeitsplatz «Bodan CowoX» an der Hauptstrasse 35 in Kreuzlingen statt.

Interessierte können sich über info@fdp-kreuzlingen.ch anmelden oder spontan teilnehmen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.