/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Diebinnen griffen bei der Flucht Mitarbeiter an

Konstanz - Am Donnerstag gegen 10.45 Uhr entwendeten zwei weibliche Jugendliche am Aussenständer eines Modegeschäftes am Augustinerplatz in Konstanz zwei Jacken im Wert von 300 Euro.

Teenager stahlen zwei Jacken und griffen mit einem Messer bei der Flucht den Modegeschäft-Mitarbeiter an. Zeugen gesucht. (Symbolbild: Thomas Martens)

Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahl und verfolgte die beiden Tatverdächtigen bis zum Bahnhof. Gegen 11 Uhr sprach der Mitarbeiter auf Gleis 2 die Tatverdächtigen auf den Diebstahl an und forderte die Herausgabe der Jacken. Als ein Zeuge die Polizei anrief, bedrohte eine der Tatverdächtigen mit einem mitgeführten Messer den Mitarbeiter und führte auch eine Stichbewegung in Richtung seines Körpers aus. Der Mitarbeiter konnte dem Angriff ausweichen und der Tatverdächtigen das Messer abnehmen. Als dieser das Messer an einen Zeugen weitergab, trat eine der Tatverdächtigen dem Mitarbeiter in den Genitalbereich. Anschliessend warfen sie die beiden Jacken auf den Boden und bestiegen zunächst auf Gleis 3 den Zug RE 5222 in Richtung Herisau. Kurze Zeit später wechselten sie dann jedoch in den Zug IR 2118 auf Gleis 2. Noch vor dem Eintreffen der Polizei fuhr der Zug gegen 11.09 Uhr mit beiden Jugendlichen in Richtung Luzern davon. Der Mitarbeiter wurde durch den Messerangriff nicht verletzt.

Die weiblichen Jugendlichen sprachen schweizer-deutsch, waren zwischen 14 und 16 Jahren alt, etwa 160 cm gross und von kräftiger Statur. Eine Tatverdächtige hatte schwarze schulterlange Haare, trug eine schwarze Leggins, eine kurze dunkle Jacke, schwarze Schuhe und führte eine schwarze/weisse Sporttasche mit sich. Die andere Tatverdächtige hatte blonde Haare mit Pferdeschwanz, ein auffallend pickliges Gesicht, trug eine dunkelblaue Sporthose, schwarze Schuhe mit weißer Sohle und führte eine dunkle Handtasche mit sich.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Vorfall auf dem Gleis 2 beobachtet haben beziehungsweise sachdienliche Angaben zur Identifizierung der Tatverdächtigen machen können.  Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Konstanz unter Tel. 07531/995-0 erbeten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.