/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Umkämpfter Sieg der Pallavolo-Damen

Volleyball – Auch im dritten Meisterschaftsspiel gewannen die Thurgauerinnen gegen ein kämpferisches Volley Toggenburg mit 3:1- Sätzen. Somit stehen sie weiterhin ungeschlagen da.

Die Pallavolo-Damen bleiben weiterhin ungeschlagen. (Bild: Benjamin Hess)

Der erste Satz begann auf Seiten von Kreuzlingen eher verhalten. Von Beginn weg mussten die Pallavolo-Damen einem Rückstand hinterherlaufen. Die Toggenburgerinnen zeigten sich sehr entschlossen, kämpferisch und bereiteten den Thurgauerinnen einiges an Kopfzerbrechen. So resultierte ein Rückstand von 13:20. Doch wer die Damen von Coach Bär schon abgeschrieben hatte, lag falsch. Punkt für Punkt konnte aufgeholt werden. Nun zeigte das Gästeteam was in ihnen steckt und gewannen den Satz mit 25:27.

Im zweiten Satz startete wieder das Heimteam besser und Kreuzlingen lag schnell mit 3:8 im Rückstand. Dieser Fehlstart wurde postwendend wieder korrigiert und bei 9:9 nahmen die Gegner ihr erstes Time-Out. Danach liessen die Pallavolo-Damen nichts mehr anbrennen und Coach Bär gefiel es sehr, was er zu sehen bekam. Wenige Eigenfehler und druckvolle Aufschläge verhalfen schlussendlich zu einem 18:25-Satzsieg.

Es sollte einfach nicht sein, auch der dritte Satz startete schlecht für die Damen von Coach Bär. Schnell lagen sie mit 6:12 zurück und der Gegner konnte sogar auf 10:17 erhöhen. Schlussendlich mussten die Kreuzlingerinnen den dritten Satz klar mit 25:14 abgeben.

Die Ansprache von Coach Bär verhalf den Thurgauerinnen zu einem guten Start in den vierten Satz. Schnell konnten sich die Pallavolo-Damen absetzen und führten mit 14:5. Konzentriert und kampfstark erspielte sich das Damen 1 Punkt für Punkt und konnte sich Volley Toggenburg fern halten. Mit 15:25 gewannen die Kreuzlingerinnen schlussendlich ein Zitterspiel doch noch klar und schreiben sich weitere 3 Punkte auf ihr Konto.

Nächsten Sonntag, 10. November, bestreiten die Pallavolo-Damen wieder ein Auswärtsspiel. Im Thurgauer Derby wollen die Kreuzlingerinnen die alleinige Tabellenspitze gegen den VBC Aadorf erspielen. Das Spiel startet um 12.00 Uhr in Guntershausen.

Samstag, 2. November, 18 Uhr
Volley Toggenburg – Pallavolo Kreuzlingen 1:3 (25:27, 18:25, 25:14, 15:25)

Gill, Dauer: 1h 44 min.
Schiedsgericht: J. Guggenbühl, S. Wild

Kreuzlingen mit: N. Anderes, C. Eisele, D. Hösch, P. Humbel, J. Kressebuch, C. Mötteli, J. Nock, R. Schildknecht, A. Weber. Ohne: N. Bollmann R. Reiser, L. Vetterli. Coach: A. Bär

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.