/// Rubrik: Region | Topaktuell

Laternliweg – ein stimmungsvoller Spaziergang

Altnau – Nach zwölf Jahren liebevoller Gestaltung, hat Cornelia Widmer die Organisation vom Laternliweg im letzten Jahr dem Dorfverein Altnau übergeben und so wird bereits zum 2. Mal der idyllisch beleuchtete Pfad vom Dorfverein betreut.

Stimmungsvoller Laternliweg in Altnau. (Bild: zvg)

Der Laternliweg ist bis am 20. Dezember jeweils freitags und zusätzlich am Samstag, 7. Dezember von 17 bis circa 21.30 Uhr mit über 60 Laternen beleuchtet. Am Freitag, 6. Dezember, ist am Start bei der Landi ab 17 Uhr auch der Samichlaus zu Besuch und es werden warme Getränke ausgeschenkt.

Mit der 5./6. Primarschulklasse von Manuela Carmo und Annette Auer wurde am vergangenen Freitag, der Weg eröffnet. An fünf Stationen erzählten die Schülerinnen und Schüler ihre gemeinsam geschriebene und illustrierte Geschichte «Der Wald ohne Leben». Die Geschichte handelt von zwei Trollen welche mit Hilfe von einem Menschenkind ihren Umgang mit der Natur und den Lebewesen überdenken. Der Appell an die Zuhörerinnen und Zuhörer, bzw. an die Leserinnen und Leser ist klar. Abfall gehört nicht in die Natur! Ein gemütlicher Ausklang beim Feuer am Moggenweiher mit Punsch und Gebäck organisiert vom Dorfverein bot ein stimmiger Auftakt in die Adventszeit.

Der Laternliweg bietet Gelegenheit für einen stimmungsvollen Spaziergang durch die Nacht und ist auch mit dem Kinderwagen gut machbar. Start ist bei der Landi in Altnau. Der Weg führt dem Bach entlang zum Moggenweiher wo am Feuer ein Punsch wartet. Oberhalb des Dorfes führt der Weg bis zur Wirtschaft zum Schwanen. Wie wäre es mit einem feinen Fondue? Ein Abstecher auf den wunderschönen dekorierten Oberdorfplatz lohnt sich. Zum Abschluss geht es entlang der stimmungsvoll beleuchteten Riggenloostrasse. Finden sie den «Christkindli-Briefkasten»? Am Freitag, 13. Dezember organisiert der Dorfverein bei trockener Witterung ab 18 Uhr eine Vollmondbar am Moggenweiher.

Moni Brauchli-Wick

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.