/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Quo Vadis

Leserbrief – David Blatter aus Kreuzlingen findet, dass ein wirklicher Friede unter den Kreuzlinger Katholiken nur dann entstehen kann, wenn die Bedürfnisse, Anliegen und Wünsche aller Seiten gehört werden.

(Bild: archiv)

Wohin geht die Reise? Von einem Scherbenhaufen und von neuem Aufruhr in der katholischen Kirchgemeinde wird berichtet. Leider werden Hintergründe solcher Auslöser zu wenig durchleuchtet. Zurecht wird die Frage gestellt, wo Fehler passierten. Sind diese bereits vor Jahren mit der hartnäckigen Vorgehensweise der Dialoggruppe oder mit dem seinerzeitigen Entscheid und Richtungswechsel der Kirchenvorsteherschaft entstanden? Hat das Dulden und tatenlose Zusehen des Bistums ebenfalls dazu beigetragen? Es sind Fragen, welche nicht oder nur ansatzweise beantwortet werden.

Es ist davon auszugehen, dass nach dem Weggang der Redemptoristen die katholische Kirchgemeinde ohne Priester dastehen wird. Das wird sich kaum jemand gewünscht haben und ist ein Verlust für die einen wie die anderen. Vielleicht aber wird spätestens dann klar, dass ein wirklicher Friede unter den Kreuzlinger Katholiken nur dann entstehen kann, wenn die Bedürfnisse, Anliegen und Wünsche aller Seiten gehört werden. Unser Weihnachtswunsch ist, dass das in Erfüllung geht.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.