/// Rubrik: Sport | Topaktuell

EHC Kreuzlingen-Konstanz im Penaltyschiessen unterlegen

Eishockey – Kreuzlingen war am Samstag zu Gast beim EHC Illnau-Effretikon. Trotz Ausgleich und Overtime reichte es nicht für einen Sieg.

Im Penalty-Schiessen hatte der Gegner die Nase vorne. (Bild: EHCKK)

Die Gastgeber stellten die Deutsch-Schweizer Mannschaft von Anfang an unter Druck. Kurz nachdem eine Zeitstrafe gegen Kreuzlingen überstanden war, schossen die Zürcher den ersten Treffer. Die Antwort der Seemänner kam sehr schnell, G. Forster glich die Partie aus. Das Spiel blieb über weite Strecken ausgeglichen und das Tempo beider Mannschaften war hoch. Torhüter Laux hielt die Kreuzlinger mit einigen Big-Saves im Spiel. Die Gäste hatten einige gute Chancen, setzten sich aber vor dem gegnerischen Tor zu wenig durch. In der 45. Minute fiel der zweite Treffer für die Zürcher. Kreuzlingen-Konstanz liess nicht locker, kurz darauf glich Vavricka das Spiel aus. Die Partie ging in die Overtime, welche torlos zu Ende ging. Im Penaltyschiessen
trafen die Zürcher zwei Mal, für Kreuzlingen-Konstanz traf nur Brunella. Obwohl das Spiel verloren ging kann der EHC Kreuzlingen-Konstanz auf der guten Leistung aufbauen und wieder einen Schritt in die richtige Richtung machen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.