/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Voting für «Thurgauer Sportpreis 2020» gestartet

Thurgau – Die Wahl der besten Thurgauer Sportlerinnen und Sportler sowie des Teams des Jahres wurde am Donnerstagabend in Weinfelden lanciert – nun kann gewählt werden. Die Gewinner der Auszeichnung «Thurgauer Sportpreis 2020» werden am 14. Februar geehrt. Kreuzlinger Sportler und Vereine können auch gewählt werden.

Die Person mit den meisten Stimmen erhält den Thurgauer Sportpreis 2020. (Bild: zvg)

Zahlreiche der nominierten Sportlerinnen und Sportler nahmen am Wahlstart-Apéro in den Räumlichkeiten der Hauptsponsorin, der Thurgauer Kantonalbank teil – die restlichen weilen an Wettkämpfen oder sind in Trainingslagern.

Neuer Name
OK-Präsident Rainer Schalch vom organisierenden Panathlon Club Thurgau, der Vereinigung von Sportförderern, informierte einleitend über die Neuerungen bei diesen Wahlen. Dabei ist der Wechsel von der «Thurgauer Sportlerwahl» mit der Jahreszahl der honorierten Leistungen hin zum «Thurgauer Sportpreis» mit der aktuellen Jahreszahl die markanteste Neuerung gegen aussen.

Auf den Zahn gefühlt
Martin Zinser vom Panathlon Club Thurgau, der diese Wahl in Zusammenarbeit mit der Thurgauer Kantonalbank und dem Sportamt Thurgau organisiert, fühlte den Sportlerinnen und Sportlern sowie Teamvertretern auf unterhaltsame Art und Weise auf den Zahn.

Die Nominierten
Die Fachjury unter dem Vorsitz von Sportamt-Chef Martin Leemann hat insgesamt acht Einzelsportlerinnen und Einzelsportler auf Grund ihrer Leistungen und Erfolge nominiert: Joel Brüschweiler (Armbrust), Catherine Debrunner (Para-Leichtathletik), Heidi Diethelm-Gerber (Sportschiessen), Martin Fuchs (Reiten), Yasmin Giger (Leichtathletik), Claudio Imhof (Radsport), Stefan Küng (Radsport) und Aleksi Schmid (Schwimmen).

Bei den Mannschaften wurden folgende sechs Teams nominiert: LINDAREN Volley Amriswil (Volleyball), HSC Kreuzlingen (Handball), SVK Kreuzlingen (Segeln), SC Kreuzlingen (Wasserball), HC Thurgau (Eishockey) und Faustball Wigoltingen.

Voting und Meinung der Fachjury
Gewählt werden die besten Thurgauer Sportlerinnen und Sportler sowie Teams einerseits mittels eines öffentlichen Votings. Dieses hat am Donnerstag mit dem Wahlstart-Apéro begonnen. Andererseits gibt auch eine Fachjury ihre Stimmen ab, die sich zusammen setzt aus Präsident Martin Leemann, Peter Bär, Mathias Hafen, Sabina Hafner, Kilian Imhof, Annemarie Keller, Esther Menzi, Rainer Schalch und Andreas Anderegg.

Sportförderer und Newcomer
Diese Fachjury wird auch einen Thurgauer Sportförderer des Jahres sowie einen Newcomer des Jahres wählen, die um den Jahreswechsel herum bekannt gegeben werden. Diese beiden Preisträgerinnen oder Preisträger werden ebenfalls am 14. Februar 2020 bei der Feier im Pentorama in Amriswil ausgezeichnet.

Hier geht’s zum Voting für die Wahl der besten Einzelsportlerinnen und
Einzelsportler sowie Teams: thurgauer-sportpreis.ch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.