/// Rubrik: Polizeimeldungen

Tägerwiler sprang aus dem Fenster, um sich zu retten

Tägerwilen – Am Sonntagabend brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Tägerwilen. Eine Person zog sich leichte Verletzungen zu.

Der Brand brauch in einer Wohnung im ersten Obergeschoss aus. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Um 19.20 Uhr meldeten aufmerksame Passantinnen der Kantonalen Notrufzentrale den Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse, und sie alarmierten die Hausbewohner. Als die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau eintrafen, stellten sie Flammen und starken Rauch aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss fest. Der Bewohner, ein 47-jähriger Mann, konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster in Sicherheit bringen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Er wurde nach der notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in Spital gebracht. Alle anderen Personen im Haus blieben unverletzt.

Die Feuerwehren Tägerwilen und Kreuzlingen, die mit einem Grossaufgebot im Einsatz standen, konnten ein Übergreifen des Feuers auf die anderen Wohnungen verhindern und den Brand rasch löschen. Dennoch entstand hoher Sachschaden. Die Gemeinde Tägerwilen sorgte für eine Unterbringung der evakuierten Personen, die aufgrund der Rauch- und Wasserschäden nicht in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Zur Klärung der Brandursache stand der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau im Einsatz.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.