/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Dego ist neuer Präsident der Männerriege

Kreuzlingen – Die Männerriege Kreuzlingen erkürte anlässlich ihrer gut besuchten Jahresversammlung ihren neuen Präsidenten.

Neuer Präsident Degenhart Schwub (Dego) (l.), scheidender Präsident Paul Sonderegger. (Bild: zvg)

Mit langanhaltendem Applaus unterstrichen sie die Wahl von Degenhart Schwub als Zeichen des herzlichen Willkommens. Die Kameraden nennen ihn liebevoll einfach Dego. Die würdigende Laudatio für den scheidenden Präsidenten Paul Sonderegger, trug der Vizepräsident Manfred Fries (alias Dä Brüeder vom Heinz) mit Charme, wie auch bespickt mit witzigen Begebenheiten vor. Auch hier folgte dankender Applaus für die umsichtige Vereinsführung, die er nun nach vereinbarter Amtszeit von fünf Jahren übergeben durfte. Zu Ehren kamen die zwei Kameraden Oskar Pfiffner und Hans Zollinger für ihre 25-jährige Mitgliedschaft, und sie durften den Dank und das obligate Geschenk in Empfang nehmen.

Nebst den ordentlichen Vereinsgeschäften, die allesamt problemlos abgehandelt werden konnten, schilderte der Präsident in seinem Jahresbericht das vielseitige Vereinsleben. Nebst dem Kerninhalt, dem Turnen und dem sportlichen Spielen, zählen zusätzlich fakultative Angebote dazu, was anfängt beim illusteren Grillabend, den Velotouren und bis hin zu mehrtägigen Wander- und Skiweekends. Auch die Volleyballer lassen sich das alljährliche Training an einem Mittelmeerstrand nicht nehmen. Dieses Jahr ist Kreta angesagt.

Diverse Anträge fanden einen klärenden Abschluss. So auch die Frage, ob die Riege weiterhin dem Thurgauischen und somit auch dem Eidgenössischem Turnverband angeschlossen bleiben soll, erwog die Versammlung zwischen Nutzen und Solidarität mit einem Ja.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.