/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Niederlage gegen Dürnten

Die 2. Liga Mannschaft des EHC Kreuzlingen-Konstanz startete am Samstagabend gut in das letzte Saisonspiel vor der Playoff Runde. Gegen den EHC Dürnten Vikings zeigte sich die EHCKK Auswahl konzentriert und konsequent in der Defensive. Dennoch ging die Partie mit 1:4 verloren.

Trotz gutem Start ins Spiel ging die Partie verloren. (Bild: EHCKK)

Schon nach zwei Minuten erzielte Merz den Führungstreffer für den EHC Kreuzlingen-Konstanz. Die Partie ging in hohem Tempo weiter, beide Teams erspielten sich zahlreiche Chancen. Die Torhüter machten ihren Job so gut, dass im ersten Drittel kein weiteres Tor mehr zu bejubeln war.

Im zweiten Drittel wurden zahlreiche Zeitstrafen gegen beide Team verhängt. Dürnten nutzte die erste Strafe gegen Kreuzlingen- Konstanz zum Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften zeigten weiterhin Eishockey auf sehr hohem Niveau. Laux machte im Tor einen super Job und verhinderte weitere Treffer von Dürnten.

Im letzten Drittel startete der EHCKK mit einigen guten Chancen, jedoch konnte keine verwertet werden. «Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein!» So ist es geschehen –  Dürnten versenkt den Puck in den folgenden Minuten gleich dreimal im Tor der Gastgeber. Endstand 1:4.

Auch wenn das Match verloren ging – es war eine gute Generalprobe für die anstehenden Playoffs. Der erste Gegner ist der EHC Sursee am Samstag, 25. Januar.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.