/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Moderne Propheten: Ich sehe was, was du nicht siehst

Kreuzlingen – «Kenne endlich deine Zukunft» – so, oder so ähnlich, wird es vielerorts heute versprochen. Etwa in Deutschland gibt es unterdessen drei Mal so viele Wahrsager wie Pfarrpersonen.

Moderne Propheten. (Bild: zvg)

In unserem Nachbarland Deutschland gibt es drei Mal so viel steuerpflichtig registrierte Wahrsager wie Pfarrpersonen. Für die Schweiz haben wir keine genauen Zahlen gefunden, gehen aber davon aus, dass es mindestens ebenso viel sind.  Wie ist dieser gesellschaftliche Trend einer Gesellschaft, die immer Kirchenferner wird, einzuschätzen? Was für Bedürfnisse spiegelt dieser Trend? Und was sagen die Kirchen, die Jahrhunderte lang das geistliche Bewusstsein des Abendlandes angeführt haben, dazu?  Propheten kennen wir auch aus der Bibel. In der christlichen Urgemeinde gab es sogar das Amt des Propheten, die Gabe der Prophetie. Sehen wir was nicht mehr, was andere sehen? Was sagt Gott über unsere Zukunft und das Sehen in ebendiese? Und wann tut es einem Menschen nicht mehr gut, sich in Spekulationen mit Absolutheitsanspruch über die eigene Zukunft zu verlieren?

Das GO Special Team lädt herzlich ein zum nächsten GO Special, der sich diesem Thema widmen wird. Wieder mit parallelem Kinderprogramm! (wäre schön, wenn da welche kämen). Und wieder – wie immer – modern, keck und aufgestellt. Ein Gottesdienst, der fegt.

GO Special am 9. Februar, 11 Uhr,
in der evangelischen Stadtkirche Kreuzlingen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.