/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Die ersten Konzerte waren im Auto

Siegershausen – Aus Siegershausen auf die grosse Schweizer TV-Bühne. Valentina Demasis Stimme überzeugte die Coaches von The Voice of Switzerland. Jetzt hat sie die Chance unter den Fittichen von DJ Antoine durch die Show zu kommen.

Von ihrem Lieblingsplatz aus singt Valentina Demasi alias __vale.n.tina__ ihrer Instagram-Community immer etwas vor.  (Bild: Andrea Vieira)

Drei von vier Stühlen haben sich für Valentina Demasi gedreht. Die 22-jährige Siegeshauserin kam an den Blind Auditions bei The Voice of Switzerland in die nächste Runde. DJ Antoine, Noah Veraguth von Pegasus und die Büetzer Buebe wollten Demasi in ihrem Team haben und buhlten um sie. «Du hast die Töne voll getroffen.» «Du hast die gewisse Attitude.» «Du hast eine unglaublich schöne Stimme.» Mit glänzenden Augen und einem verlegenen Lächeln nahm Demasi die Komplimente gerne entgegen. Für die 22-Jährige war aber schon vor der Show klar: «Ich möchte zu Antoine. Ich feiere seine Musik und finde ihn als Person toll.»

Gesang half über die schwere Zeit hinweg

Die Songs dröhnten aus dem Autoradio und die kleine Valentina war nicht mehr zu bremsen. Sie sang auf dem Beifahrersitz immer mit, egal wer sonst noch im Auto sass. Vom Beifahrersitz aus ging sie mit ihrem Gesang einen Schritt weiter und trat an Familien- und Schulfeiern auf. Bis auf die Oma, die auch Lieder zum Besten gab, hat in der Familie niemand etwas mit Singen zu tun, wobei in der Wohnung ein Klavier steht, auf dem die Mutter ab und an etwas spielt.

Als Teenager litt Demasi an einer Essstörung. Zu singen war ein Ventil, um die damit verbundene harte Zeit zu überstehen. Davon erzählte sie auch in der Sendung: «Es ist besser, wenn man offen darüber spricht, um den anderen zu zeigen, dass sie auch wieder gesund werden können.» Ihr musikalisches Vorbild – Lady Gaga – hatte auch mit einer Essstörung zu kämpfen und inspirierte Demasi wieder gesund zu werden. Auch bei der Songwahl für die Casting-Show spielte Gaga eine Rolle. Der Song «Million Reasons» hat eine spezielle Bedeutung für die Siegershauserin. Durch ihn könne sie am besten für Taschentuch-Momente bei den Zuhörern sorgen.

Während der Show, am Montagabend, habe sie über die Sozialen Medien viele Nachrichten erhalten. Es sei toll, dass sie ihren Traum verwirklicht und wie mutig es gewesen sei, über ihre Essstörung zu sprechen. Darunter seien auch Nachrichten von wildfremden Menschen gewesen.

Seit 2011 nimmt sie Gesangsunterricht. Ihre Gesangslehrerin half ihr sich auf die Scheinwerferlichter und die Kameras vorzubereiten. Stimmt die Tonlage? Was machen die Hände und Beine? Das und weiteres analysierten sie gemeinsam per Videoaufnahmen. «Es kommt nicht darauf an, ob sich ein Stuhl dreht. Du machst den Auftritt zu deinem Moment und geniesst ihn einfach», waren die letzte Gedankenblitze, bevor sich die Tür zur Bühne für Demasi öffnete.

Sie will auf die grossen Bühnen der Welt

«Ich hätte mehr aus mir herauskommen können», sagt Demasi zu ihrem Auftritt. Die selbstkritische Siegershauserin erhofft sich von ihrem Coach DJ Antonine mental auf das Musikbusiness vorbereitet zu werden. Sie sorgt auch durch ihre Gesangseinlagen auf Instagram und Youtube für Aufsehen – noch nicht mit ihren eigenen Songs, die hat sie aber bereits in petto und warten auf ihr Publikum. «Der Auftritt bei The Voice zeigte mir, dass ich auf den grossen Bühnen singen möchte», sagt Demasi.

Valentinas Auftritt bei The Vois of Switzerland: Millionen Reasons

Valentinas Youtube-Acount: Million Reasons cover by Valentina

Valentina auf Instagramm: __vale.n.tina__

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.