/// Rubrik: Kultur

Nachhaltige Sprüche

Kreuzlingen – Die Narrengesellschaft Emmis-hofen steckt tief in der heissen Phase. Mehrere Male die Woche treffen sich die Mitglieder, um Texte vorzusprechen, Lieder zu singen und Choreografien zu festigen. Bei der Probe am Montag war nicht zu übersehen: Die Show steht voll und ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Greta Thunberg und ein Panda singen für die Umwelt. (Bild: Sandro Zoller)

An Kreativität und Ideenreichtum mangelte es der Narrengesellschaft Emmishofen (NGE) noch nie. Sie ist stets am Puls der Zeit, hat ihre Ohren überall und besitzt einen guten Sinn für Humor. Auch wenn neue technische Mittel Einzug in die Show finden, bleibt die NGE sich treu. Auch dieses Jahr ist für die kultige Truppe, um den NGE Prasidenten Markus Baiker, der Maulkorb ein Fremdwort.

Damit die Witze, urkomischen Szenen, die Lichteffekte und der Sound zur richtigen Zeit sauber über die Bühne gehen, benötigt es nebst viel Übung auch kompetente Leute und das entsprechende Equipment. Während etlichen Proben fügen sich die einzelnen Elemente mehr und mehr zu einem Ganzen zusammen. Dass hier und da noch etwas hadert, gehört fast schon dazu.

Greta Thunberg zu Gast in Emmishofen
Da sitzt sie, die 17-jährige schwedische Klimaschutzaktivistin, Greta Thunberg, und spricht hinunter zu den Gästen. Konsequent wie sie ist, geht sie mit den Anwesenden hart ins Gericht – Umweltsünder sind hier nicht willkommen. Eines sei deshalb gesagt, liebe Leser: «Legen sie die Strecke zwischen ihrem Heim und dem Saubachsaal so CO2-neutral wie möglich hinter sich.»

Der Schein trügt
Die Melodie von Biene Maja summt durch die Halle und verströmt das Gefühl von einer «Heilen Welt». Aber nichts da. Die Ameisen und Bienen tarnen sich zwar geschickt im hohen Gras und hinter lieblichen Melodien, aber dessen Ziele sind dennoch eindeutig: «Jeder kriegt sein Fett weg.» Hier und da hüpft ein Krabbeltier noch etwas ungeschickt über das Feld oder ein Käfer weiss nicht mehr, wie man seine Flügel zum Fliegen nutzt. Was sie aber bereits mit grosser Präzision beherrschen, ist ein gezielter Angriff im Schwarm etwa auf die Mitglieder des Stadtrates.

Mit Rock und Pop gegen Schweizer Institutionen
Auf der Suche nach Institutionen, die das Prädikat «Für das Volk» nicht unbedingt verdienen, ist die NGE schnell fündig geworden. «Platz häts für jede, nur stohsch halt», singen die Narren etwa über die Schweizerischen Bundesbahnen. Auch die Krankenkassen und deren Leistungen erhalten einen musikalischen Denkzettel verpasst.

Tickets sind bei «Oeler & Beringer» an der Hauptstrasse 50 erhältlich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.