/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Der Stadtpräsident gehört ins Kantonsparlament

Leserbrief – Hans Ruedi Rutishauser aus Bottighofen findet, dass Thomas Niederberger zweimal auf jede Liste gehört. Kreuzlingen und Region erhalten zu wenig Beachtung im Kantonsrat.

Leserbrief

(Bild: Bruno /Germany/Pixabay)

Thomas Niederberger führt die Stadt Kreuzlingen zielbewusst mit Ruhe, Besonnenheit und Übersicht. In verschiedenen Arbeitsgruppen setzt er sich für wirkungsvolle Rahmenbedingungen für unseren Bezirk ein. Stadtpolitik muss auch Regionalpolitik sein, ist seine Devise. Seine Gradlinigkeit und seine menschlichen Qualitäten werden über die Parteigrenzen hinweg geschätzt. Der Einsatz zum Wohl von Stadt und Region kann mit einer Wahl ins kantonale Parlament entscheidend verstärkt werden. In Arbon, Frauenfeld und Weinfelden sind die Vorteile bekannt, wenn der Stadtpräsident im Kantonsrat mitgestalten und mitentscheiden kann. Der Bezirk Kreuzlingen wird vom Kanton nicht sonderlich unterstützt. Denken wir nur – um ein Beispiel zu nennen – an die schlimmen Verkehrsverhältnisse in der Stadt und in den Seegemeinden. Die Strassen, nota bene alles Kantonsstrassen, sind immer wieder verstopft. Wirksame Entlastungskonzepte und rasch umsetzbare Lösungen sind dringend. Eine starke Vertretung im Kantonsrat ist nötig. Deshalb gehört Thomas Niederberger zweimal auf jede Liste.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.