/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Die Wasserballer sind das beste Team

Thurgauer Sportpreis – Springreiter Martin Fuchs (Einzel) aus Wängi und die Wasserballer des SC Kreuzlingen sind die Gewinner des «Thurgauer Sportpreises 2020». Sie wurden am Freitag im Pentorama in Amriswil ausgezeichnet, wo auch Stabhochspringerin Andrina Hodel als «Newcomerin des Jahres» und Nick Sigg, der langjährige OK-Präsident des Rollstuhl-Wettkampfs «Weltklasse am See», als «Sportförderer des Jahres» geehrt wurden.

Die Wasserballer des Schwimmclub Kreuzlingen gewannen in der Kategorie Team. (Bild: Gaccioli Kreuzlingen)

Bis zum 20. Januar konnten für den «Thurgauer Sportpreis 2020» Stimmen abgegeben werden – vergangener Freitag nun wurden die Gewinner gekürt. Das Pentorama in Amriswil war auch bei der 41. Ehrung, die vom Panathlonclub Thurgau zusammen mit dem kantonalen Sportamt mit der Patronatspartnerin Thurgauer Kantonalbank durchgeführt wurde, bis auf den letzten Platz besetzt.

Beste Einzelsportler

Den ersten Rang unter den acht nominierten Einzelsportlern belegt zum zweiten Mal nacheinander der Springreiter Martin Fuchs aus Wängi, der aktuell in der Weltrangliste den zweiten Platz belegt. Auf Rang zwei folgt Radprofi Stefan Küng, Schweizer Meister im Einzelzeitfahren und Dritter an der Strassen-WM 2019. Den dritten Rang eroberte Para-Leichtathletin Catherine Debrunner, Gewinnerin der Goldmedaille über 400 Meter und der Silbermedaille über 800 Meter an der Para-Leichtathletik-WM in Dubai.

Beste Teams

Bei den Teams belegen die Wasserballer des SC Kreuzlingen den ersten Rang, die im letzten Jahr den Schweizer-Meister-Titel und den Schweizer Cup gewannen. Auf Rang zwei folgt das Volleyballteam LINDAREN Volley Amriswil – Cup-Sieger 2019, Vize-Schweizer-Meister 2019 und Europacup-Viertelfinalist. Platz drei belegt der HC Thurgau, der sich in der Eishockey-Swiss League unlängst für die Playoffs qualifiziert hat.

Nick Sigg ist «Sportförderer des Jahres 2020»

Als «Sportförderer des Jahres 2020» wurde Nick Sigg ausgezeichnet. Die Verdienste des langjährigen OK-Präsidenten des Rollstuhl-Wettkampfs «Weltklasse am See» wurden vom erfolgreichen Rollstuhlsportler Marcel Hug gewürdigt. Sigg hatte im Jahr 2005 mit dem STV Arbon die Rollstuhl-Wettkämpfe initiiert und danach auch als OK-Präsident organisiert. Damit brachte der 67-jährige Frasnachter dank nimmermüder Arbeit internationales Flair in den Oberthurgau – «Weltklasse am See» war geboren. Dank OK-Präsident Nick Sigg waren die «Mini-Paralympics» in Arbon, die er 2019 zum letzten Mal organisiert hatte, oft besser besetzt als viele andere Sportanlässe in der Schweiz.

Andrina Hodel ist «Newcomerin des Jahres 2020»

Als «Newcomerin des Jahres 2020» wurde Stabhochspringerin Andrina Hodel vom LC Frauenfeld ausgezeichnet. Sie gewann 2018 und 2019 in der Kategorie U20 den Schweizer-Meister-Titel und belegte 2019 bei der Elite den dritten Platz – in der Halle gewann sie gar die Silbermedaille. Zudem war Andrina Hodel in der Kategorie U20 in der Europabestenliste auf Platz zwei, in der Weltbestenliste auf Rang vier.

Share Button

One thought on “Die Wasserballer sind das beste Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.