/// Rubrik: Leserbriefe

Elektromotor oder Verbrennungsmotor?

Leserbrief – Jost Rüegg aus Kreuzlingen zeigt die Vorteile eines Elektromotors auf.

Leserbrief

(Bild: Dirk Wouters/Pixabay)

Bei den Diskussionen in der Öffentlichkeit über die Vor- und Nachteile bezüglich Fahrzeugen
mit Elektromotor und solchen mit Verbrennungsmotor, werden von bestimmten Kreisen vor
allem die Nachteile des Elektroantriebs in den Vordergrund gerückt, dabei wird ein wesentlicher
Faktor völlig ausgeblendet. Bei allen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren, ob Gas, Benzin
oder Diesel ist der Wirkungsgrad viel tiefer als bei Fahrzeugen mit Elektromotoren.
Verbrennungsmotoren haben einen Wirkungsgrad von circa 35 Prozent, 65 Prozent des eingefüllten Brennstoffs gehen als Abwärme und Abgase ungenutzt an die Umwelt. Im Winter ist es etwas weniger, weil mit einem kleinen Teil der Abwärme auch der Innenraum beheizt wird. Elektromotoren haben hingegen einen Wirkungsgrad von rund 95 Prozent, nur etwa fünf Prozent das abgezapften Stromes gehen ungenutzt verloren. Die Einsparung von Energie liegt somit bei circa 60 Prozent. Es kommt dazu, dass Elektrofahrzeuge keine Abgase ab Fahrzeug produzieren und so die Luftbelastung örtlich nahezu bei null liegt, was bei Fahrten in Städten und Agglomerationen sehr entscheidend ist.

Zu den Fahrleistungen:
A) Ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor hat zum Beispiel einen Benzinverbrauch von sieben Lt/100 km. 1 Lt Benzin enthält circa zehn kWh Energie, das heisst der Verbrauch beträgt circa 70 kWh/100 km.

B) Ein vergleichbares Fahrzeug mit Elektromotor hat einen Stromverbrauch von rund 18 kWh/100 km. Es braucht also etwa 3,5 mal weniger Energie für die gleiche Fahrleistung inkl. Nebenverbräuche.

Zu den Kosten:
Ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor kostet zurzeit in Bezug auf den Benzinverbrauch, siebenmal 1,50 Franken/Lt = 10.50 Franken/100 km. Ein vergleichbares Fahrzeug mit Elektromotor kostet zurzeit in Bezug auf den Stromverbrauch 18 mal 0,30 Franken/kWh = 5,40 Franken/100 km. Bei 10’000 km pro Jahr sparen Sie bei einem Fahrzeug mit Elektromotor somit zurzeit 510 Franken pro Jahr und halten gleichzeitig die Umgebung weitgehend von Lärm und Abgasen frei.

Share Button

One thought on “Elektromotor oder Verbrennungsmotor?

  1. Marc Portmann

    Mathematisches Denken:
    10 Fahrzeuge stehen bei einer Tankstelle die Strom anbietet zum das Auto nachbeladen.
    Es hat aber nur 4 Zapfsäulen: Also man rechne: Eine Füllung dauert im Durchschnitt 30 Minuten (Schnellladestationen)
    mal 4 Autos gleich 30 Minuten Wartezeit. Für die nächsten 4 Autos Nummer 5/6/7 und 8 somit
    1 Stunde und die letzten zwei warten 1.50 Stunden. Na toll bei einer effizienten Wirtschaft in der Schweiz
    muss der „Aussendienstmitarbeiter“ entweder faul rumsitzen und warten und der Arbeitgeber zahlt 1.50 Stunde
    für das Nichtstun und das mit einem Stundensatz von durchschnittlich 80 Franken pro Stunde, verliert der Arbeitgeber
    120.00 CHF.
    Ist da Ihre Kosten Nutzen Rechnung noch konform?
    Ist das ein Wirtschaftsmodell das funktioniert Herr Rüegg?
    Ich glaube nicht, denn auch Sie wollen die Beanspruchte Leistung Subito! und nicht hören vom Lieferanten ich musste zuerst noch
    1.50 Stunden bei der Tankstelle warten bis ich mit dem Auto weiterfahren konnte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.