/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Vom Testspiel zur Karriere

Fussball – Morgen Samstag findet auf dem Kunstrasenplatz bei der Bodenseearena ein Testspiel zwischen den C1-Junioren des AS Calcio und FC Zürich Team Oberland U15 statt. Solch ein Gegner macht nicht alle Tage in Kreuzlingen halt und ist dementsprechend eine Sensation.

C1-Junioren des AS Calcio Kreuzlingen. (Bild: Sandro Zoller)

Beim FC Zürich Team Oberland U15 spielen Jungs, die später ganz oben mitmischen. Demzufolge wird das bevorstehende Match anspruchsvoll sein. «Es ist eigentlich unmöglich gegen die Zürcher zu gewinnen. Unser Ziel ist eine nicht zu hohe Niederlage», sagt der AS Calcio Spieler Antonio «Tony» Garau am Dienstag während des Trainings. Seit sie wieder draussen üben können, steht die Verbesserung der Kondition wieder ganz vorne auf dem Plan. In der Halle kommt dies wegen den kleinen Distanzen viel zu kurz. Dabei ist das Durchhaltevermögen ein Spielelement, das über Sieg und Niederlage entscheiden kann. «Zum Aufwärmen rennen wir zwei Runden um das Spielfeld. Danach kommt das Passen an die Reihe und zum Schluss machen wir noch ein Match», erklärt Garau den Trainingsablauf. Seine Mannschaft und er hoffen, dass sie auch nach der Begegnung mit dem FC Zürich hoch motiviert und mit voller Stärke in die nächste Meisterschaftsrunde starten und so die Favoritenrolle einnehmen können. Im Moment liegt aber der Fokus nur auf dem Fussballspiel von morgen Mittag. «Solch ein Spiel ist etwas Besonderes für uns, das sich nicht so schnell wiederholt», sagt Garau, bevor er sich wieder voller Tatendrang seinen Kameraden zum Training anschliesst.

Das Team hat sich gefunden
Vergangenen Sommer hat der Junioren-Trainer Osman Dogru zusammen mit den Verantwortlichen des Clubs die besten Spieler der Jahrgänge 2005 und 2006 in einem neuen Team zusammengefasst. Bereits in der darauffolgenden Saison erreichten sie den dritten Platz. «Jetzt wo sich das Team sehr gut kennt, ist der Aufstieg in die C-Promotion bis Ende Juni nicht mehr unwahrscheinlich, ja sogar unser angestrebtes Ziel», berichtet Dogru. Ausgeschiedene des Auswahlverfahrens verstanden oft nicht, warum sie keinen Platz in der neu geschaffenen Mannschaft erhalten haben. Dogru findet es aber sinnvoller, dass jeder in seiner Stärkeklasse sein Bestes gibt und durch häufigeres Toreschiessen mehr Freude an der Sache hat. «Es macht keinen Sinn, wenn der Spieler nachher immer nur auf der Ersatzbank sitzt, weil er mit seinen Kameraden nicht mithalten kann», sagt der Trainer.

Die Anstehende Begegnung mit dem Team Oberland U15 ist nicht nur eine gute Vorbereitung auf die kommende Saison, sondern auch eine Chance für talentierte Spieler. «Die Trainer des FC Zürich sind dabei und beobachten alles. Wer sich hier profiliert, kann vielleicht nachher bei ihnen mittrainieren», sagt Dogru, ruft den Spielern einen Befehl zu und fährt fort: «Die Begegnung ist für die C1 Junioren eine Sensation, die man normalerweise nur einmal im Leben bekommt und die muss man am Schopf packen.»

Das Grossereignis startet morgen Samstag, 12.30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz bei der Bodenseearena. Danach geht es mit den Testspielen am Samstag, 14. März, 12.30 Uhr, gegen Münsterlingen und am Samstag, 21. März, 12.30 Uhr, gegen Tägerwilen weiter. Das erste Meisterschaftsspiel findet am 18. April in Gossau statt.

 

Share Button

One thought on “Vom Testspiel zur Karriere

  1. Dogru

    Lieber Herr Zoller, Danke nochmals für diesen tollen Bericht. Leider werden alle Spiele nicht stattfinden.
    Lg Osman Dogru

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.