Archiv für den Monat: März 2020

Boulevard: Stadtrat handelte in allen Punkten korrekt

Kreuzlingen – Das Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau hat im Zusammenhang mit der befristeten Verkehrsanordnung im Boulevard entschieden: Es stellt fest, dass der Stadtrat zum vorzeitigen Abbruch berechtigt war und wies die Beschwerden vollumfänglich ab.

Weiterhin freie Fahrt durch den Boulevard. (Bild: ek)

Kurz vor Weihnachten 2019 entschied das Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau auch inhaltlich über die Beschwerden. Der Entscheid ist Mitte Februar 2020 bei der Stadt Kreuzlin-gen eingegangen. Nach Ablauf der 30tägigen Beschwerdefrist ist der Entscheid des Verwaltungsgerichts nun in Rechtskraft erwachsen. Das …
* Weiterlesen…

Susanne Dschulnigg: Damit nicht noch mehr aus dem Ruder läuft

Leserbrief Fülllfederhalter

Leserbrief – Ich bin neu in die Kirchenvorsteherschaft gewählt worden, und ich spreche mich klar für eine Wahl von Susanne Dschulnigg aus. Warum?

Weil zu vieles schief gelaufen ist in den letzten vier Jahren. Es gab überdurchschnittlich hohe Wechsel in der Vorsteherschaft. Beim Personal herrscht Verunsicherung. Mit einem überrissenen Bauprojekt wurde unnötig Geld «verbrannt». Und jetzt setzen sich unverhohlen evangelikale Tendenzen durch in der Kirchgemeinde.
Deshalb ist am 19. April bei der Wahl für …
* Weiterlesen…

Die katholische Kirche ist weiterhin für Sie da

Kreuzlingen – Die Corona-Prävention bringt für uns alle Einschränkungen mit sich. Inzwischen dürfte jeder von uns diese im Alltag spüren. Vor allem das öffentliche Leben ist betroffen, und damit auch das Glaubensleben. Kirchliche Anlässe, Gottesdienste, Gebetstreffen, Bibelgruppen, Jugendabende – nichts davon kann derzeit stattfinden.

Bild: zvg

Trotzdem will die katholische Kirche auch und gerade in dieser angespannten und speziellen Zeit für Sie da sein, besonders für die Menschen, denen im Augenblick so vieles von dem fehlt, was bisher ihren Alltag bestimmt hat.
Wenn Sie Gesprächsbedarf haben, weil Sie einsam sind, Ihnen die Decke auf …
* Weiterlesen…

Kirchgemeindewahl

Leserbrief

Leserbrief – Am 19. April findet der zweiter Wahlgang für das Präsidium der Ev. Kirchgemeinde Kreuzlingen statt. Ich empfehle allen Stimmberechtigten bei der Wahl mitzumachen.

Schreiben sie den bisherigen Präsidenten Thomas Leuch auf den Wahlzettel. Wie ich weiss, bewältigte er seine Aufgabe bis jetzt gut. Dass das Bauprojekt Kirchgemeindehaus im geplanten Umfang vorläufig nicht realisiert werden kann, hat er jetzt sicher auch eingesehen. Für die Führung der Kirchgemeinde brauchen wir eine besonnene und starke Persönlichkeit, …
* Weiterlesen…

Entsorgung über Ostern

Kreuzlingen – In Kreuzlingen wird die Kehricht- und Grünabfuhr aufgrund der Ostertage in bestimmten Stadtgebieten verschoben.

Der Kehricht wird einen Tag später eingesammelt. (Bild: Siegfried Fries/pixelio.de)

Folgende Gebiete sind betroffen:

Zentrum: Kehrichtabfuhr vom Karfreitag, 10. April wird auf Samstag, 11. April verschoben.

Süd: Kehrichtabfuhr vom Ostermontag, 13. April wird auf Dienstag, 14. April verschoben.

Nord: Grüngutabfuhr vom Karfreitag, 10. April wird auf Samstag, 11. April verschoben.

Öffnungszeiten im RAZ
Donnerstag, …
* Weiterlesen…

«Wir sind für Sie da»

Kemmental – Liebe Kemmentalerinnen, liebe Kemmentaler.

Gemeindepräsidentin Christina Pagnoncini. (Bild: zvg)

Kemmentaler Gemeindepräsidentin Christina Pagnoncini: «Die aktuelle Lage fordert uns alle. Ich bin aber überzeugt, dass wir es mit unserer Solidarität und unserem Zusammenhalt schaffen, die Krise zu meistern. Viele von Ihnen haben sich bereits für eine Unterstützung gemeldet und wurden in einer Datenbank erfasst. …
* Weiterlesen…

Jahresversammlung des Frauenturnvereins

Tägerwilen – Anfangs März fand die 78. Jahresversammlung des Frauenturnvereins im Restaurant Ochsen statt.

Bild: zvg

Zum Apero offerierte Gisela allen Turnerinnen einen Aperol. Das Team des Restaurants Ochsen servierte uns zu Beginn ein köstliches Nachtessen. Anschliessend führte unsere Präsidentin Regula Felix zügig durch die Traktandenliste. Wir beschlossen einstimmig, den Mitgliederbeitrag zu erhöhen und wenn möglich im Mai erneut Schnupperturnstunden anzubieten. Für die …
* Weiterlesen…

Vier von fünf Personen, die auf den Strassen ums Leben kamen, waren mit dem Fahrrad unterwegs

Kanton – 2019 hat die Zahl der Straftaten im Thurgau leicht abgenommen. Es gab weniger Gewalt-, aber deutlich mehr Betrugsdelikte. Die Zahl der Verkehrsunfälle ging nochmals zurück, fünf Menschen kamen auf Thurgauer Strassen ums Leben.

Motorfahrzeugbestand und Verkehrsunfallopfer im Kanton Thurgau. (Bild: Kapo TG)

In der Polizeilichen Kriminalstatistik wird die verzeigte Kriminalität, in der Verkehrsunfallstatistik werden die polizeilich bearbeiteten Verkehrsunfälle des vergangenen Jahres erfasst.

Weniger Delikte, dank Sonderfaktor
Die Zahl der Straftaten hat im vergangenen Jahr leicht abgenommen: Gemäss Kriminalstatistik 2019 wurden im Thurgau 9419 Straftaten …
* Weiterlesen…

Gelebte Thurgauer Solidarität zur Stärkung des Gesundheitswesens

Kanton – Am 19. März hat der Kantonale Führungsstab die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich für freiwillige Einsätze zur Verfügung zu stellen. Bis heute sind über 2500 Meldungen eingegangen. Um die Einsätze der freiwilligen Helferinnen und Helfer noch besser zu koordinieren, wurde eine elektronische Helferplattform aufgebaut.

Erste Freiwillige absolvieren Befähigungskurse im Berufsbildungszentrum Weinfelden für den Einsatz im Pflegebereich. (Bild: Informationsdienst TG)

Das Echo auf den Helferaufruf des Kantonalen Führungsstabs war riesig. Schon am ersten Tag hatten sich über 1000 Personen gemeldet, nach kurzer Zeit waren es mehr als 2000 Personen. «Wir waren überwältigt von der …
* Weiterlesen…

«Wir bleiben optimistisch»

Altnau/Costa Rica – Der Altnauer Stéphane Dähler leitet in Costa Rica ein Reisebüro. Aktuell hilft er gestrandeten Touristen am Flughafen und motiviert Arbeitgeber, nicht den Mut zu verlieren. Dabei hat er immer ein Herzensprojekt im Hinterkopf: Die baldige Rückkehr mit einer Reisegruppe in seine alte Heimat: Die Elfenbeinküste.

In Costa Rica führt Stéphane Dähler ein Reisebüro.  (Symbolbild: BelaMarie/Pixabay)

«Unsere Mitschüler wunderten sich, warum meine Geschwister und ich eine weisse Hautfarbe haben und Schweizerdeutsch sprechen, obwohl wir aus Afrika kommen», sagt Stéphane Dähler und schmunzelt beim Gedanken zurück an seine Jugend in Scherzingen und Altnau. Auch dachten die …
* Weiterlesen…