/// Rubrik: Leserbriefe

Wirtschaft für alle – umweltfreundlich und gerecht

Leserbrief – Wird der neue Chef der Grossbank UBS «nur» zwei oder mehr als zehn Millionen Franken pro Jahr verdienen wie sein Vorgänger?

Die Topmanager mit ihren unglaublichen Löhnen und Boni prägen die öffentliche Diskussion über die Wirtschaft. Aber wir alle sind Teil der Wirtschaft. Bei fast allen geht es nicht um Millionenverdienste, sondern um sichere Arbeitsplätze und faire Löhne. Ist es die wichtigste Aufgabe von Unternehmen, jedes Jahr Rekordgewinne zu erzielen? Brauchen wir nicht eine Wirtschaft, die vermehrt Rücksicht auf die Umwelt nimmt? Die SP fordert konsequent auch auf der kantonalen Ebene eine umweltfreundlichere Wirtschaft, die für mehr Lebensqualität und Gerechtigkeit sorgt. Deshalb wähle ich bei den Grossratswahlen am 15. März die Liste 10 SP Thurgau.

Marcel Bühler, Kreuzlingen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.