/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Einsprache gegen 5G-Antenne

Kreuzlingen – In einem Kreuzlinger Wohnquartier soll eine neue Mobilfunkanlage entstehen. Die Anwohner wehren sich mit einer Unterschriftenaktion dagegen. Der Verein strahlungsfreies Kreuzlingen hilft ihnen dabei.

Gemäss dem Verein strahlungsfreies Kreuzlingen währe dies die neue Aussicht der Anwohner. (Fotomontage: Verein strahlungsfreies Kreuzlingen)

Die Sunrise Communications AG mietet vom Bootsbaubetrieb Neuweiler an der Sonnenwiesenstrasse 9 in Kreuzlingen einen Standort für ihre neue Mobilfunkanlage. Sie wird für 2G, 3G, 4G und 5G ausgelegt sein. Die Anlage besteht aus Technikkabinen und einem 30 Meter hohen Antennenmast, der bei der Grundstücksgrenze zum städtischen Werkhof zu stehen kommen soll. Der riesige Mast wird weit über das Industriegebiet hinaus in den angrenzenden Wohngebieten und vom See aus gut sichtbar sein und könne als störend empfunden werden.

Vor allem die Anwohner an der Promenaden- und Werftstrasse, sowie an der Seetalstrasse könnten von der hohen Sendeleistung betroffen sein. Zudem könnten die nahen Liegenschaften und Baulandreserven der Stadt die Hälfte ihres Wertes verlieren. «Firmen mit empfindlichen Produkten und Anlagen sollten sehr aufmerksam sein und sich wehren», sagen die Verantwortlichen des Vereins strahlungsfreies Kreuzlingen. Funkstrahlung kann Störungen und Fehlfunktionen in elektronischen Maschinen, Geräten, Steuerungen und Anlagen auslösen. Diese könnten dann zu Störfällen mit hohen Sach- oder Personenschäden führen. Um dies zu vermeiden, gelten für Elektronik wesentlich tiefere Grenzwerte als für Menschen. Aus diesem Grund wurde – unweit des jetzt geplanten Standortes – vor rund zehn Jahren eine widerrechtlich erteilte Antennen-Baubewilligung vom Bundesgericht aufgehoben. Das Risiko für die Bevölkerung von ganz Kreuzlingen und Umgebung sei zu gross.

Die Betroffenen sammeln deshalb nicht nur in ihren Wohnquartieren, sondern im ganzen Stadtgebiet Unterschriften für eine Sammeleinsprache. Unterstützt werden sie dabei vom Verein strahlungsfreies Kreuzlingen. Gesammelt wird noch bis Freitag, 13. März. Sammellisten und Informationen sind auf www.strahlungsfrei.ch erhältlich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.