/// Rubrik: Sport | Topaktuell

UBS Kids Cup Team fällt aus

Kreuzlingen – Wegen der Angst vor der Verbreitung des Corona-Virus ist der spielerische Mannschaftswettkampf abgesagt.

Für das OK der LAR Kreuzlingen-Tägerwilen lief die Pressekonferenz nicht so wie gedacht. Während dessen kam die Meldung, dass der UBS Kids Cup wegen des Corona-Virus abgesagt werden muss. (Bild: Inka Grabowsky)

«Wenn Leichtathleten für einmal im Team antreten, dann ist das ganz etwas Besonderes», sagte der Präsident der Leichtathletikriege Kreuzlingen-Tägerwilen, Hans-Jürg Klein. «Es wird am 15. März eine Mega-Stimmung im Dreispitz herrschen.» Daniel Battistini, der technische Leiter, fiel dem Kollegen ins Wort: «Leider muss es heissen: es hätte geherrscht. Gerade habe ich den Anruf erhalten, dass wegen des ‹Corona-Virus› alle Wettkämpfe des UBS Kids Cups abgesagt werden, auch das Schweizer Finale Ende März in Martigny.» An der Pressekonferenz vom vergangenen Freitag lief es für den Verein nicht so wie geplant. Die Organisatoren sind naturgemäss traurig. «All die Arbeit für nichts», seufzte Séverine Schindler. «Mega Schade», sagte die Spitzenleichtathletin Yasmin Giger, die beim Regionalfinale eine Autogrammstunde hätte geben sollen. «So eine Enttäuschung für die Kinder.»

Der Bundesrat hatte am vergangenen Freitag entschieden, dass öffentliche und private Veranstaltungen mit über tausend Teilnehmern nicht stattfinden dürfen, um Ansteckungen mit dem Virus zu vermeiden. Nun hätten sich beim Team-Regionalfinale «nur» 543 junge Sportler aus den gesamten Ostschweiz miteinander gemessen. Sie brächten aber jeweils ein oder zwei Begleitpersonen mit, und allein neunzig Personen gehörten zum Helferteam vor Ort. Die kritische Marke wäre erreicht worden. Die Dachorganisation «Weltklasse Zürich», die den Nachwuchswettbewerb 2011 ins Leben gerufen hatte, musste Konsequenzen ziehen und beendete die Saison vorzeitig.

Das Organisationskomitee blickt nun nach vorn. «Wir sind ein bewährtes Team und haben uns für die Austragung des Schweizer Finales 2022 beworben», sagte der Präsident Klein. Die Chancen dürften intakt sein: 2018 war Kreuzlingen schon einmal Schauplatz und damals hatte alles gut geklappt.

Inka Grabowsky

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.