/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Das dargebotene Ohr der evangelischen Kirchgemeinde Kreuzlingen

Kreuzlingen – Das Telefon birgt keine Ansteckungsgefahr. Die Mitarbeiter der evangelischen Kirche Kreuzlingen haben für alle ein offenes Ohr.

Die evangelische Kirche Kreuzlingen bietet Hilfe in der jetzigen Situation an. (Bild: cm_dasilva/Pixabay)

Die Corona-Krise verunsichert wohl alle. Die einen kommen gut damit selbst zurecht. Andere haben vertraute Menschen, die ihnen zuhören und sie unterstützen. Es kann aber vorkommen, dass jemand sich in dieser erzwungenen Einsamkeit alleingelassen fühlt. Besonders in dieser Situation möchten wir Sie unterstützen. Das Telefon birgt keine Ansteckungsgefahr. Sehr gerne können Sie uns anrufen. Wir pfarramtliche und diakonische Mitarbeitenden sind für Sie da.

Pfarrer Gunnar Brendler: 079 917 10 67
Pfarrer Damian Brot: 078 723 39 36
Pfarrerin Elisabeth Wickihalder: 079 735 49 37
Pfarrerin Irena Widmann: 079 175 65 06

Diakonin Andrea Bevelaqua: 078 944 06 35
Diakonin Doris Münch: 071 672 67 75
Diakon Hanspeter Rissi: 071 672 29 80

Und last but not least, besonders nachts:
Die dargebotenen Hand, Telefonnummer 143

Denn Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
(2. Timotheus 1,7)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.